Frage von remscheid1, 30

ÜÜberstunden und Kündigung?

Habe meine Ausbildung zum 31.7 gekündigt da ich eine andere Stelle habe. Ich habe aber noch Rest Urlaub und minusstunden. Kann mein Arbeitgeber die minusstunden jetzt noch in den Juli mit einbauen sodass ich mehr arbriten muss ? Oder bleibt es immer noch bei der 40 Stunden Woche ? Und was passiert dann mit dem Urlaub und den Stunden

Antwort
von Allexandra0809, 13

Wie kommen denn die Minusstunden zustande? Normalerweise solltest Du in einer Ausbildung keine Minusstunden bekommen.

Den Urlaub kannst Du ja noch nehmen, wenn Dein Arbeitgeber nichts einzuwenden hat. Also entsprechend Deinem Anspruch an Urlaub kannst Du einige Tage früher aufhören.

Kommentar von remscheid1 ,

Weil mein Chef wohl zu doof war ein richtigen Plan zu erstellen !

Kommentar von Allexandra0809 ,

Das dürfte dann niicht Dein Problem sein. Dein Chef muss Dich so einteilen, dass Du Deine 40 Stunden in der Woche arbeiten kannst.

Antwort
von ersterFcKathas, 18

dann hoffe ich das du einen guten grund hattest die ausbildung abzubrechen und deine neue arbeitsstelle bestand hat... aber jetzt haste keine grundlage mehr wenn du mal auf der strasse stehst... kann dir deine eigendliche frage nicht beantworten

Antwort
von kabatee, 2

In der ausbildung hat man keine Minusstunden. Der Chef ist verpflichtet dich zu beschäftigen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten