Kein Familienanwalt, aber macht Vorschrifte...üble nachrede, Verleumdung oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieser Anwalt vertritt speziell die von Dir genannten Gebiete. Selbstverständlich kann er auch im Familienrecht tätig werden.

Der Anwalt schreibt nur das, was Dein Ex ihm vorlegt. Widersprich dem, unter Berufung auf den What`sapp-Verlauf und gut ist es. Wenn ist es Aufstellung falscher Behauptungen.

Kommentar von Persimon
21.05.2016, 17:10

Vielen Dank. Dann andere Frage: hat so eine Aufstellung falscher Behauptungen eine rechtliche Folge?

0

Nein, das muß kein Fachanwalt sein. Jeder Anwalt darf das bearbeiten. Die Frage ist dann nur, ob er es kann. Das ist wie bei Ärzten, du kannst deine Lunge vom Allgemeinarzt untersuchen lassen, oder vom Lungenfacharzt. Deine Sache. Außerdem gibt er ja Zivilrecht an. Das Familienrecht ist Zivilrecht, bzw. ein Teilgebiet davon.

Kommentar von Persimon
21.05.2016, 17:09

ok, danke!

0

Nein, der Anwalt muß nicht aufs Familienrecht spezialisiert sein.

Nein, das ist keine üble Nachrede oder Verleumdung, das steht ja in einem Brief an Dich und Dir ist auch kein Schaden entstanden.

Anwälte können sich auf bestimmte Gebiete spezialisieren, andere Rechtsstreitigkeiten dürfen sie trotzdem angehen. Es gibt keine Spezialausbildung zum Familienrecht.

Jedes zweite Wochenende ist ein 14-tägiger Rhythmus.

Kommentar von SebRmR
21.05.2016, 18:46

Es gibt keine Spezialausbildung zum Familienrecht.

Fachanwalt für Familienrecht gibt es in Dtl.

0

Was möchtest Du wissen?