Frage von MatteoBon, 67

Überweisung-Weniger überwiesen als auf der Rechung steht?

Ich habe gerade Geld überwiesen an eine Firma. Auf der Rechung steht eine summe, hatte aber jetzt genau 4 Euro zu wenig auf dem Konto. Somit habe ich 4 Euro weniger abgeschickt. Was passiert jetzt?

Antwort
von Centario, 27

Die sehen dich als Schuldner ihnen gegenüber an. Normal ist eine Zahlungsforderung fur den offenen Betrag, dann Mahnung und dann haben die noch weitere Möglichkeiten. Kannst du aber nur unverbindlich so sehen. Denn Firmen reagieren auch unberechenbar. Ob bei denen in der AGB über sowas steht kannst du auch mal nachsehen.

Kommentar von MatteoBon ,

das bedeutet dass das geld welches ich jetzt abgeschickt habe kommt an. Aber dann schicken sie mir wieder eine Rechnung von 4 euro?

Kommentar von Centario ,

Rufe lieber an und sag ihnen ob sie dir noch eine Rechnung schicken können. Wenn die deinen guten Willen merken tun sie nicht gleich überreagieren

Antwort
von DrStrosmajer, 33

Wenn es sich eine Vorauszahlung handelt, wird man Dich sicherlich bitten, den Fehlbetrag zu überweisen, bevor geliefert wird.

Ansonsten könnte ebenfalls eine Bitte um Nachzahlung kommen. Bei größeren Beträgen verzichtet der Gläubiger vielleicht und fragt nicht weiter.

Kommentar von MatteoBon ,

450 euro sind es

Antwort
von kim294, 28

Das gleiche, wie wenn du gar nicht bezahlt hättest... du wirst eine Zahlungserinnerung und dann eine Mahnung bekommen..ober gleich eine Mahnung.

Kommentar von MatteoBon ,

eine mahnung nur für die 4 euro?

Kommentar von kim294 ,

Wenn tausende Kunden "nur" vier Euro zu wenig zahlen, ist das viel Geld.

Kommentar von MatteoBon ,

das stimmt

Antwort
von Flintsch, 33

Bei einer Überweisung mit nicht ausreichendem Guthaben, wird der Betrag nicht gesplittet. Wenn du einen Dispokredit hast, bist du jetzt eben mit 4 € im Minus. Wenn du keinen Dispokredit hast, wird die Überweisung storniert und der Betrag wieder auf deinem Konto gutgeschrieben. Mit etwas Glück, drückt die Bank ein Auge zu und gewährt stillschweigend den Minusbetrag bis zum nächsten Geldeingang.

Oder hast du von dir aus den Betrag um 4 € gekürzt? Dann gilt die Rerchnung erst als bezahlt, wenn du den restlichen Betrag überwiesen hast. Melde dich auf jeden Fall beim Empfänger und erkläre die Situation.


Kommentar von kim294 ,

Ich habe es so verstanden, dass einfach vom Fragesteller vier Euro weniger als gefordert als Rechnungsbetrag eingetragen wurden.

Kommentar von Flintsch ,

Jupp, die Idee kam mir nach dem ersten Kommentar von mir auch, weswegen ich noch eine Ergänzung geschrieben habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten