Frage von Robert2109, 34

Überweisung und Versand?

Hallo liebe Community !
Ich kenne mich noch nicht so gut mit Überweisung und Käuferschutz aus, deshalb bin ich hier !
Meine frage ist: Ich möchte einen MotoreadHelm von einer Person haben die ihn um 60€ per Überweisung bezahlt, jedocht möchte ich nicht 'abgezogen' werden. Wie schütze ich mich davor? was tun falls er mich abzieht? hab ich käuferschutz?
danke und lg.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 12

Hallo Robert,

du hättest schon dazuschreiben müssen, wo du den Helm kaufen willst. Auf einer "Plattform" oder in einem Online-Shop?

Allerdings kauft man einen Motorradhelm NIE im Internet !!!

Der Helm muss ordentlich stramm und dabei angenehm sitzen. Dabei darf er aber auf keinen Fall zu groß sein.

Gehe ins Fachgeschäft zu Polo oder Louis und lasse dich beraten. Dort findest du sicher einen geeigneten Helm und wirst auf keinen Fall "abgezogen".

Viele Grüße

Michael

Antwort
von RuedigerKaarst, 13

Hallo,

wo möchtest Du kaufen?

Amazon, eBay, oder eBay Kleinanzeigen?

Amazon hat glaube ich einen eigenen Käuferschutz.

Bei eBay ist der Käuferschutz durch PayPal.

Vor dem bezahlen  muss man sich bei www.paypal.de registrieren. 

Der Käuferschutz von PayPal greift nur wenn man an die hinterlegte Adresse senden lässt.

Öffne zur Sicherheit das Paket nur mit Zeugen, am besten mit dem Paketboten.

So habe ich 400 € zurück bekommen, weil kein Smartphone im Karton war.

Hätte ich es alleine geöffnet, hätte ich keine Beweise. 

Bei eBay Kleinanzeigen ist man anonym!

Daher bitte nur persönlich abholen!

Falls Du die Adresse vom Verkäufer kennst, dann schau bei Google Maps.

Einige Adressen sind erfunden.

Es gibt sogar Adressen, wo kein Haus ist!

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 8

Es wird absolut nicht klar ob du Käufer oder Verkäufer bist.

Du willst einen Helm haben welcher die Person für 60 € bezahlt? Ja was denn nun? Willst du ihn haben oder will er ihn haben?

Antwort
von eni70, 15

? Bist du Käufer oder Verkäufer, du schriebst unverständliches Zeug, ausserdem welche Plattform wird denn benutzt, eBay?

Wickelt alles über Paypal ab, da haben beide Seiten optimalen Schutz.

Kommentar von Gaskutscher ,

PayPal bietet nicht wirklich viel Schutz. Sollte sich allgemein langsam rumgesprochen haben.

https://www.akademie.de/wissen/sicher-einkaufen-bei-ebay/paypal-kaeuferschutz-tr...

Ich bin beispielsweise auf die Lieferzeitenklausel reingefallen -> Lieferzeit war länger als 45 Tage angegeben. Hatte mich nicht gestört, ist ja öfters mal bei Artikeln aus dem Ausland der Fall. Dort war es aber wohl Kalkül: Kein Artikel da, Geld weg da die Lieferzeit länger als 45 Tage war - und man nach 45 Tagen keinen Antrag auf Käuferschutz mehr stellen kann.

Ging nur um rund 30 Euro - Lehrgeld trotzdem bezahlt.

Soviel zu »optimaler Schutz«.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community