Frage von jonsnow24, 22

Übertrittsvorraussetzungen FOS / BOS?

Hallo,
1.kann man nach der 9. klasse gymnasium aufs FOS oder BOS gehen (oder erst ab 10.?)
2.Welche Abschlüsse hat man nach FOS oder BOS
3.Übertrittsvorraussezung von Gymnasium auf FOS oder BOS
4.Was ist besser (bei wirtschaftlicher Interesse) und Allgemein FOS oder BOS?
Danke Schonmal!!

Antwort
von reverse95, 7

Hi!

1. Um auf die FOS zu gehen, brauchst du den Realschulabschluss (nach der 10. Klasse) Die BOS I kannst du mit dem Realschulabschluss UND einer abgeschlossenen Berufsausbildung besuchen. Für die BOS II brauchst du die Fachhochschulreife.

2. Die FOS führt in zwei Jahren zur Allgemeinen Fachhochschulreife. Die BOS I führt in einem Jahr zum gleichen Abschluss. Die BOS II führt in einem Jahr zur Allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschulreife (Abitur).

3. Wie gesagt, der Realschulabschluss. Mindestens.

4. Soweit ich weiß, bieten beide Schulen einen wirtschaftlichen Schwerpunkt an. Die FOS in jedem Fall. Was besser ist, kann man so pauschal nicht sagen - die Schulen führen eben zu unterschiedlichen Abschlüssen. Da musst du entscheiden, welchen Abschluss du machen willst.

Es gibt allerdings noch die Wirtschaftsgymnasien. Die kannst du nach der 10. Klasse besuchen - hier machst du in drei Jahren das Abitur mit wirtschaftlichen Fächern.

Kommentar von jonsnow24 ,

Danke! Leider gibt es in meiner Umgebung keine Wirtschaftsgymnasien (so weit ich weiß) :(

Kommentar von reverse95 ,

Echt? Naja, zur Not kannst du ja den Weg FOS -> BOS II gehen. Der dauert auch drei Jahre, führt zum Abi, hat aber den Nachteil, dass du aber zwei verschiedene Schulen besuchst. Ich hab' das gemacht, und fand es in Sachen Klassengemeinschaft schlecht. Wenn man nur zwei, bzw. ein Jahr miteinander zu tun hat, lernt man sich kaum kennen.

Kommentar von einAlien ,

Ich bin auf einer Wirtschaftfos in Bayern. Ich bin derzeit in der 12. klasse und mache in diesem Schujahr Fachabitur. Wenn ich allgemeines Abitur will gehe ich auf meiner schule nächstes jahr in die 13. klasse und kann allgemeines abitue machen. Ich muss dann halt eine zweite fremdsprache besetzten.

Antwort
von celi2104, 8

Soweit ich weiß gilt bei der FOS ein Mindestdurchschnitt von 3,5 in den Hauptfächern. Aber warum willst du das Gymnasium nicht fertig machen? Bist doch damit eigentlich besser dran als bei der FOS.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 3

Kommt drauf an !

Auf eine BOS kannst Du direkt vom Gymnasium aus überhaupt nicht, denn dafür braucht man eine abgeschlossene Berufsausbildung.

In NRW könntest Du nach der 9. mit der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe auch auf eine FOS. Das ist aber nicht in allen Bundesländern für G8-Gymnasiasten so !

Im übrigen macht mit Oberstufenreife eine FOS wenig Sinn, denn Du könntest damit auch auf ein Berufsgymnasium gehen und dort nach 2 Jahren die Fachhochhochschulreife machen. Dann hättest Du aber immerhin noch die Option auf das Abitur in einem weiteren Jahr, was Du auf der FOS meist , ohne abgeschlossene Berufsausbildung, nicht so ohne weiteres hast !

Antwort
von Sirius66, 6
  • Du brauchst für eine FachOberSchule die Mittlere Reife. Mindestnoten gibt es dafür per Gesetz nicht, aber die Schule sucht sich die Leute aus. Nach der 9. Gym hat man meiner Meinung nach noch keine MR. Auf eine BOS kann man nur mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.
  • Die VOLLE Fachhochschulreife.
  • Generell Schwachsinn. Gymnasium/Abitur ist allgemeine Hochschulreife. FOS/BOS liegt darunter. Ein Wechsel macht dann also mal so GAR KEINEN Sinn. Schließt man Gym nicht ab, siehe Antwort 1
  • Da hast du gar nicht die Wahl, weil man für eine BerufsOberSchule einen Beruf braucht, einen Ausbildungsabschluss.

Eine Fachoberschule ist Klasse 11 + 12 nach einer Mittleren Reife und baut in der Regel auf der Realschule auf. Sie ist eine Alternative zum Abitur und beschert einem eine Fachhochschulreife, mit der man nicht alles studieren kann, aber generell alle Bachelor-Studiengänge möglich sind. Auf der FOS gibt es unterschiedliche Zweige, z.B. Wirtschaft. Belegt man einen Bildungsweg ist Vollzeitschule, hat man auch nur die theoretische FOS. Sinn macht es mit schulbegleitendem Praktikum, dann hat man die volle FHR.

Macht man mit einer Mittleren Reife eine Ausbildung, hat man damit eine praktische Fachhochschulreife. Um eine Hochschulzulassung zu erhalten, muss man dann die Theorie noch machen. Dazu geht man dann (meist 1 Jahr) in Vollzeit auf eine BERUFsbezogene Oberschule = BOS und erlangt hier die volle FHR.

Mag aber sein, dass es BOS gibt, die eine schulische Berufsausbildung anbieten und eine FHR einschließen.

Spaziergänge sind die FOS/BOS Wege nicht. Man erlangt seine Studierfähigkeit in kürzerer Zeit als mit einem Abitur. Pflichtfächer bleiben weiterhin Mathe/Deutsch/Englisch und dazu die fachbezogenen Fächer.

Gruß S.

Antwort
von einAlien, 11

-BOS kannst du nur besuchen wenn du eine abgeschlossen Ausbildung hast.
-Um auf die FOS zu kommen, brauchst du mittlere Reife also jahreszeugnis von der 10. Klasse.
An deiner stelle würde ich aber lieber gymnasium durchziehen.

Antwort
von einAlien, 7

Nach der 12. klasse auf der FOS hast du Fachabitur und nach der 13.klasse allgemeines.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community