Frage von Amoremia, 106

Übertriebenes Verhalten von meiner Mutter mir gegenüber?

Ich bin 18 Jahre alt , weiblich und meine Mutter schriebt mir immer noch vor, wie ich leben soll, was ich machen oder jemandem sagen soll. Sie will nicht, dass ich mich mit meinen Freundinnen treffe und was mache. Meine beste Freundin kann die nicht ausstehen, sie sagt sie sei infantil und wisse nicht was sie im Leben will.

Ich muss immer spätestens 18 Uhr Abends und 21Uhr im Sommer wenn es hell ist, heim gehen/sein.
Bin noch nie in einer Disco gewesen. Und sie will auch dass ich jeden Tag gegen 22-23Uhr spätestens im Bett liege

Ist das nicht etwas übertrieben von meiner Mutter? Mir wird's so langsam peinlich. Einmal war ich eine halbe Stunde nicht erreichbar gewesen , denn mein Akku Platt machte, und meine Mutter ist deshalb zur Polizei gegangen und wollte mich vermisst melden,die haben sie da nur ausgelacht.

Ist das ein normales Verhalten? Meine Mutter ist Alleinerziehende und ich bin auch ihr einziges Kind.

Danke für Eure Aufmerksamkeit und Ratschläge

Antwort
von Matahleo, 25

Hallo Amoremia, 

was ist schon normal.  

Du lebst mit deiner Mutter in der Zeit, in der Kinder erwachsen und Eltern schwierig werden. 

Wenn du es für dich in Ordnung findest, dann richte dich weiter nach deiner Mutter. 

Wenn du aber auch mal ein eigenes Leben führen möchtest, dann musst du dich mit deiner Mutter auseinandersetzen und ihr verklickern, dass sie nicht ewig auf dich aufpassen kann. 

Sie muss dir Luft zum Leben geben, damit du deine eignen Erfahrungen machen kannst. 

Klar, als Alleinerziehende Mutter hat man eine enorme Verpflichtung im Leben getragen. Oftmals führt das zu einer Überbehütung, was unter anderem an vollkommen verständlichen Verlustängsten liegt.  

Wenn deine Mutter dich alleine groß gezogen hat, dann hat sie irgendwann den Vater von dir verloren, aus welchen Gründen auch immer, das ist ganz egal. 

Aber, sie hat ihre gesamte Bindung an dich geheftet und da ist es besonders schwer loszulassen. 

Hast du schon mal überlegt auszuziehen? Das wäre doch eine Alternative.

Wenn du gerne bei deiner Mutter wohnst, dann bleibe dort, aber setz dich mit ihr auseinander, dass du nun mal erwachsen geworden bist. 

Viel Erfolg, 

LG Mata

Antwort
von TrudiMeier, 22

Vorab: Als alleinerziehende Mutter eines einzigen Kindes macht man sich mehr Sorgen um den Anhang, als eine Mutter in einer Partnerschaft und /oder mit mehreren Kindern. Das ist das Los vieler Einzelkinders. Allerdings müssen Mütter auch lernen loslassen zu können, sonst machen sie auch ihrem Kind einen völlig unselbständigen lebensunfähigen Menschen.

Was deine Mutter da macht, ist maßlos übertrieben und nicht normal - aber auch nicht ungewöhnlich. Was macht deine Mutter denn, wenn du mal nicht an ihre Zeitvorgaben hältst? Wenn du um 18 Uhr anrufst und sagst, du kommst erst um 22 Uhr? Hat deine Mutter keine Freunde, keine Hobbys? Kann es sein, dass sie etwas "unterbeschäftigt" ist und somit total auf dich fixiert?

Einmal war ich eine halbe Stunde nicht erreichbar gewesen , denn mein
Akku Platt machte, und meine Mutter ist deshalb zur Polizei gegangen und
wollte mich vermisst melden,die haben sie da nur ausgelacht.

War ihr das nicht eine Lehre? Was hat sie dazu gesagt?

Antwort
von chanfan, 18

Ja, so sind viele Muttis. Die können einfach nicht loslassen.

Du bist Volljährig und hast soweit alle Rechte der Welt. Du kannst draußen bleiben so lange du willst und mußt noch nicht einmal Nachts Heim kommen.  Du darfst dich mit Freunden oder Feinden treffen und nackend. Du darfst saufen und rammeln bis dir schlecht wird.

Fakt ist, sie kann dir gar nichts verbieten. Sie kann ihre Meinung dazu haben aber mehr nicht.

So oder so ähnlich könntest du ihr das ernsthaft klar machen. Um dasganze zu unterstreichen, könntest du mal eine ganze Nacht, bzw. ein oder zwei Tage weg bleiben.

Danach fragst du sie dann, was ihr  besser gefällt: Sie findet sich damit ab und du kommst regelmäßig nach Hause oder sie macht so weiter und du bist weg!

Ich weiß, das ist hart, aber manchmal braucht man einen mit dem Holzhammer.

Vielleicht sieht sie dann ein, das du kein kleines Kind mehr bist auch wenn du immer ihre Tochter sein wirst.

Kommentar von Amoremia ,

Sie hat gesagt, solange ich unter ihrem Dach lebe, werde ich das Leben führen müssen, das sie mir vorschreibt. Und wenn mir etwas nicht gefällt, kann ich gefälligst ausziehen

Kommentar von chanfan ,

Ja, das wünschen sich viele Eltern so. Die rechtliche Lage sieht da aber schon irgendwie anders aus.

Zudem bezweifle ich, das deine Mutter dich freiwillig gehen lassen würde. Sie will dir nur Druck machen und hofft das du klein bei gibst und einfach weiter machst was Mutti von ihren kleinen Kind erwartet. :)

Kommentar von TrudiMeier ,

Das ist eine beliebte Drohung vieler Eltern. Es ist eine leere Drohung. Denn sie will ja nicht dass du ausziehst. Sie versucht dir nur Angst zu machen, denn sie glaubt, dass du dir sowieso nicht zutraust, allein zu leben. Denn sie traut es dir auch nicht zu.

Kommentar von Amoremia ,

Ich will ausgezogen sein. Wie soll ich das so anstellen , dass sie sich damit abfindet und nachgibt ?

Antwort
von WosIsLos, 31

Mütter eben...

Du bist erwachsen, also sprich mit ihr mal ein ernstes Wort, daß Sie es zwar gut meint, aber Sie kann dich nicht ewig beschützen.

Ich vermute, daß du bald ausziehst, wenn du jetzt schon von dem Geglucke genervt bist.

Antwort
von Canonio, 22

das nächste mal wenn sie wieder was von dir will sag "Mama, wenn du nicht endlich damit aufhörst, dann komm ich mit 35 auch noch zu dir um mir die windel wechseln zu lassen".

Kommentar von Canonio ,

Oder: "Laut einer Studie werden Kinder von Helikoptereltern Serienmörder. Hast du das gewusst?"

Antwort
von AuroraRich, 25

Nein, das ist echt krankhaft. Vielleicht sollte sie sich mal psychologische Hilfe suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten