Frage von xXMoffelXx, 102

Übertreiben frauen heutzutage?

Also weil früher war das ja richtig extrem da durften frauen ja gar nichts machen; hatten z.B. Kein stimmrecht
Aber ich finde dass heutzutage völlig übertrieben wird... Beispielsweise gibt es jetzt ampelfrauen statt ampelmännchen weil sich frauen diskriminiert gefühlt haben nur weil auf den ampeln nur männchen zu sehen waren. Ist das nicht völlig übertrieben wenn man sich mal klar macht wie stark frauen früher benachteiligt wurden? Was ist eure meinung dazu?
Lg

Antwort
von JanRuRhe, 43

Ja - die Gleichberechtigung ist angekommen, wenn wir Fahrradfahrer in den Gesetzestexten zu FahradfahrendIn umbenennen und Ampelfrauen aber bitte nicht in Kopftuch und Rock fordern
Das ist satirisch gemeint ....

Antwort
von Ontario, 3

Warte mal ab, irgendwann wird bei uns anstatt der jetzigen Ampelfrau eine mit Burka erscheinen. Gleiches Recht für alle Frauen.

Antwort
von AFDerjucken, 31

Damals war es eine Übertreibung, dass Frauen wählen dürfen.

Heute ist des das Ampel"frauchen"! 

Es ist wichtig, dass wir mehr und mehr in die Gleichberechtigung gehen, weswegen jeder Schritt wichtig ist. Einige sind unnötig, das gebe ich zu, aber in jeder Szene gibt es Extremisten.

Frauen werden leider in den Medien diskriminiert und in einigen Ländern der Welt wurde vor einigen Jahren erst gleiche Rechte für Frauen als Gesetz einberufen.

Man kann einige Dinge albern finden - aber man sollte nicht sagen, dass Frauen "übertreiben". Denn viele tun alles, damit jenes Geschlecht in den Gesichtern der anderen als etwas gleichwertiges angesehen werden kann.

Kommentar von AFDerjucken ,

Dieser Moment, wenn man vergisst, dass man in seinem Spaßaccount noch eingeloggt ist und eine legitime Antwort gegeben hat, welche man in einem anderen Account verfassen wollte.

Antwort
von Stellwerk, 29

Über die Ampelnummer kann man streiten, aber mal platt gefragt:

warum stört Dich das? Wenn Dich Ampelfrauchen stören, bist Du auch nicht weniger intolerant als die von Dir kritisierten Frauen ? ;)

Kommentar von xXMoffelXx ,

Neein nicht falsch verstehen! Ich mein ja nur dass man für sowas doch nicht gleich alle ampeln umändern muss ist das nicht rausgeschmissenes geld? Dann könnte man auch die "fußgängerstraßen- schilder" ändern da man da immer nur frau mit kind sieht so als würden väter nie mit ihren kindern spazieren gehen:)

Antwort
von Kodringer, 42

Ich nehme mal an du bist ein Mann. Warum denkst du kannst du sagen, ob sich eine andere Bevölkerungsgruppe unterdrückt fühlt? Welches Recht haben Männer denn mehr als Frauen, sprachlich oder auf Ampeln erwähnt zu werden.

Kommentar von LeonArdoni ,

Es ist einfach von Grund auf irrelevant wer auf einer Ampel ist. Frauen haben es sicher genauso verdient, nur ist es totale Geldverschwendung neue Ampeln zu besorgen damit jetzt eine Frau anstelle eines Mannes drauf ist.

Kommentar von Kodringer ,

Grundsätzlich schon, das könnte man dann aber auch auf alles andere beziehen: Warum sich die Mühe machen, wenn es eh jeder versteht?

Kommentar von xXMoffelXx ,

Also ich bin selbst ein Mädchen und meinte damit auch die Geldverschwendung:) also ich meine man fühlt sich ja normaler Weise nicht diskriminiert nur weil auf den Ampeln ein Männchen ist oder?

Antwort
von DeadlineDodo, 37

Ich finde, dass die Frauen das jetzt mit den Männern machen.

Kommentar von Stellwerk ,

Nee, ist klar. Seit Frauen emanzipiert sind, dürfen Männer nicht mehr wählen, keine eigenen Konten führen, nur noch mit Erlaubnis ihrer Ehefrau arbeiten gehen oder den Führerschein machen.

Kommentar von DeadlineDodo ,

Sowas meinte ich nicht._."  

Kommentar von Stellwerk ,

Dann schreib es anders ;). Über Feminismus und all seine Ausprägung kann man wahrlich genug streiten - aber Männer verlieren nichts, wenn Frauen GLEICHberechtigt sind. Und bzg. der Ampelmänner ist es doch nur fair, wenn die nächsten 100 Jahre mal Ampelfrauen dran sind :D

Kommentar von DeadlineDodo ,

Die Frauen werden dadurch nicht besser. Und weiß net wie ich das jetzt sagen soll, wie ich es meine...

Kommentar von YuyuKnows ,

Lieber DeadlineDodo,

rede lieber nicht weiter. Nach deiner letzten Aussage kann nur "Müll" rauskommen, wenn ich das so sagen darf.

Antwort
von HantelbankXL, 23

In stimme dir in allen Punkten voll und ganz zu. Was da gerade abläuft ist eine ziemliche Sauerei. Getarnt unter dem Motto der Gleichstellung sollen Männer unterdrückt werden. Mit wahrer Gleichstellung, für die ich auch einstehe, hat das schon lange nichts mehr gemeinsam. Vielmehr soll so etwas wie eine generationsübergreifende Rache vorgenommen werden.

Kommentar von Stellwerk ,

Oh Mann. Abgesehen von der Frauenquote, die ich - als Frau - auch skeptisch sehe: Was wird den Männern denn weggenommen?

Und was die Rache angeht: muss nicht sein, dass man sich rächt. Aber wäre das denn so verwunderlich?

Kommentar von HantelbankXL ,

Man kann nicht einfach so schreiben, "abgesehen von der Frauenquote". Es freut mich, dass du ihr skeptisch gegenüberstehst. Ich gehe noch einen Schritt weiter, sie ist ein großes Übel. Männer werden augenscheinlich diskriminiert und die Frauen werden erst recht wieder in die "Opferrolle" gedrängt (Nach dem Motto, ist klar, die Quotenfrauen halt). Ebenso benachteiligt sind die Männer im Familienrecht, bei den Renten und bei der Wehrpflicht (nicht in Deutschland). 

Antwort
von LeonArdoni, 48

Ja, die meisten "Probleme" über die sich Feministinnen aufregen sind albern.

Kommentar von YuyuKnows ,

Ich möchte gerne von dir hören, Leon, welche "Probleme" du nicht als Probleme ansiehst, über welche sich "Feministen" aufrege? ;) 

Ich wette mit dir, dass du die umgangssprachlichen Femi-Nazis meinst, welche sich extremistisch und hasserfüllt gegen Männer einsetzen und nein: das sind keine Feministen.

Kommentar von LeonArdoni ,

Sie nennen sich Feministinnen also nenne ich sie so. Und die Probleme die ich meine sind sachen wie "Männer haben ihre Beine in öffentlichen Verkehrsmitteln zu weit auseinander"

Antwort
von wuwa2000, 38

Manche Frauen haben eben Komplexe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten