Übertreiben frauen heutzutage?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja - die Gleichberechtigung ist angekommen, wenn wir Fahrradfahrer in den Gesetzestexten zu FahradfahrendIn umbenennen und Ampelfrauen aber bitte nicht in Kopftuch und Rock fordern
Das ist satirisch gemeint ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die Ampelnummer kann man streiten, aber mal platt gefragt:

warum stört Dich das? Wenn Dich Ampelfrauchen stören, bist Du auch nicht weniger intolerant als die von Dir kritisierten Frauen ? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXMoffelXx
28.02.2016, 23:11

Neein nicht falsch verstehen! Ich mein ja nur dass man für sowas doch nicht gleich alle ampeln umändern muss ist das nicht rausgeschmissenes geld? Dann könnte man auch die "fußgängerstraßen- schilder" ändern da man da immer nur frau mit kind sieht so als würden väter nie mit ihren kindern spazieren gehen:)

0

Damals war es eine Übertreibung, dass Frauen wählen dürfen.

Heute ist des das Ampel"frauchen"! 

Es ist wichtig, dass wir mehr und mehr in die Gleichberechtigung gehen, weswegen jeder Schritt wichtig ist. Einige sind unnötig, das gebe ich zu, aber in jeder Szene gibt es Extremisten.

Frauen werden leider in den Medien diskriminiert und in einigen Ländern der Welt wurde vor einigen Jahren erst gleiche Rechte für Frauen als Gesetz einberufen.

Man kann einige Dinge albern finden - aber man sollte nicht sagen, dass Frauen "übertreiben". Denn viele tun alles, damit jenes Geschlecht in den Gesichtern der anderen als etwas gleichwertiges angesehen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AFDerjucken
28.02.2016, 22:56

Dieser Moment, wenn man vergisst, dass man in seinem Spaßaccount noch eingeloggt ist und eine legitime Antwort gegeben hat, welche man in einem anderen Account verfassen wollte.

1

Ich nehme mal an du bist ein Mann. Warum denkst du kannst du sagen, ob sich eine andere Bevölkerungsgruppe unterdrückt fühlt? Welches Recht haben Männer denn mehr als Frauen, sprachlich oder auf Ampeln erwähnt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonArdoni
01.03.2016, 23:02

Es ist einfach von Grund auf irrelevant wer auf einer Ampel ist. Frauen haben es sicher genauso verdient, nur ist es totale Geldverschwendung neue Ampeln zu besorgen damit jetzt eine Frau anstelle eines Mannes drauf ist.

0
Kommentar von xXMoffelXx
01.09.2016, 14:32

Also ich bin selbst ein Mädchen und meinte damit auch die Geldverschwendung:) also ich meine man fühlt sich ja normaler Weise nicht diskriminiert nur weil auf den Ampeln ein Männchen ist oder?

0

In stimme dir in allen Punkten voll und ganz zu. Was da gerade abläuft ist eine ziemliche Sauerei. Getarnt unter dem Motto der Gleichstellung sollen Männer unterdrückt werden. Mit wahrer Gleichstellung, für die ich auch einstehe, hat das schon lange nichts mehr gemeinsam. Vielmehr soll so etwas wie eine generationsübergreifende Rache vorgenommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellwerk
28.02.2016, 22:59

Oh Mann. Abgesehen von der Frauenquote, die ich - als Frau - auch skeptisch sehe: Was wird den Männern denn weggenommen?

Und was die Rache angeht: muss nicht sein, dass man sich rächt. Aber wäre das denn so verwunderlich?

1

Warte mal ab, irgendwann wird bei uns anstatt der jetzigen Ampelfrau eine mit Burka erscheinen. Gleiches Recht für alle Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?