Frage von paul996, 84

Überstunden regelmäßig auszahlen lassen oder Wochenstunden von 35 auf 40 Std. hochsetzen lassen, was ist besser?

Hallo, habe von meinem Vorgesetzten die Wahl bekommen, ob ich regelmäßig meine Überstunden auszahlen lasse, oder die Wochenarbeitszeit von 35 auf 40Std. hochsetzen lasse. Mein Gehalt wird aktuell nach Tarif bezahlt, welcher sich an einer 35Std. Woche richtet, wenn ich auf 40Std. steigere passt sich auch das Bruttogehalt prozentual an. Was sind jeweils die Vor- und Nachteile, gibt es steuerliche Vor- und Nachteile? Kann mich nicht entscheiden was besser ist, über 40Std. pro Woche bin ich sowieso im Geschäft.

Vielen Dank

Antwort
von regex9, 47

Ich sehe eher den Vorteil in der 35h-Woche.

  • Du hast ein gutes Argument bei deinem Chef, weil du Überstunden leistest
  • Du bist nur zu 35h verpflichtet, kannst also kaum auf Minusstunden kommen und hast eigentlich auch mehr Freiheit in der Terminplanung (Arzttermine etc.)
  • Du hast eine gedankliche Grenze, die dafür sorgt, nicht über maximal 40h pro Woche zu kommen. Oder bist du dir sicher, dass du bei vertraglich festgelegten 40 Wochenstunden nicht erneut auf Überstunden kommen könntest? Deinem Text nach zu urteilen, kommst du bereits so über 40h...
Antwort
von Ursusmaritimus, 42

Das könnte eine Rechenfrage sein:

Werden die Überstunden zu 100% oder mit Zuschlag (für Überzeit ausbezahlt? ggf. Vorteil Auszahlung bei 125%

Wie wird Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld berechnet? Vorteil 40er Woche

Besteht die Möglichkeit/Gefahr der Krankengeldzahlung bei mehr als sechs Wochen Krank? Vorteil 40er Woche

Der Vorteil bei Auszahlung der Überstunden wäre (entsprechendes Einkommen vorausgesetzt) das du im Abrechnungsmonat (wenn z.B. 100 Überstunden ausbezahlt werden) über die Beitragsbemessungsgrenze kommst und hierdurch Krankenversicherung/Pflegeversicherung/Arbeitslosenversicherungsbeiträge sparst.

Auch könnte ein Teil der Überstunden abgebummelt werden.....

Kommentar von paul996 ,

Überstunden werden mit 125% bezahlt

Urlaubs- Weihnachtsgelt ist 13. Monatsgehalt

Krankengeldzahlung nein

ich bin mit der 35Std. Woche bereits deutlich über 50tEuro im Jahr, habe ich dennoch Nachteile gegenüber der Auszahlung von Überstunden?

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Meine persönliche Meinung?

Bleibe bei der 35er Regelung und lasse dir die Überstunden mit dem 13.ten Monatsgehalt auszahlen. Dann kommst die weit über die Beitragsbemessungsgrenze und zahlst hier keine SV Beiträge mehr. Du bezahlst zwar in diesem Monat erheblich zuviel an Einkommenssteuer aber dieses Geld kommt bei der Einkommensteuererklärung wieder zurück.

Auch bleibt deine Basis immer die 35er Ebene und darauf kannst du auch zurück.....

Antwort
von micompra, 43

es kommt drauf an...

wenn du auf überstunden eine zulage bekommst dann lass es so wie es ist.

bei einer regulären Arbeitszeit von 40 stunden hättest du die zulage erst ab der 41. stunde

Antwort
von kabatee, 15

35 Std. Woche finde ich persönlich besser. Du kannst ja mal Stunden brauchen für irgendinen Arztbesuch oder für eine Behörde. Das auszahlen der Überstunden würde ich auf eine bestimmte Anzahl begrenzen.

Antwort
von derhandkuss, 42

Werden Überstundenzuschläge gezahlt?

Kommentar von paul996 ,

ja 25%

Kommentar von derhandkuss ,

Lässt Du Dir die anfallenden Überstunden als solche auszahlen, hast Du natürlich ein höheres Bruttogehalt. Wird Dein Arbeitsvertrag hingegen angepasst, fallen die Zuschläge weg. Dann sind es ja keine Überstunden mehr. 

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Deutlicher Vorteil 35er Woche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community