Frage von superK, 63

Überstunden ja oder nein?

Angenommen der Mitarbeiter hat vom 1 bis zum letzten Tag (über viele Monate hinweg) durchschnittlich 10 Std am Tag netto bei einer 5 Tagewoche gearbeitet. Im Arbeitsvertrag steht zur Zeit bis zu 45 Std die Woche. (Zeitausgleich hatte ich übrigens auch nie..) Sind dann also die 5 Std Differenz als Überstunden anzusehen?! Bzw sind das überhaupt Überstunden weil sie nie vom Chef angeordnet wurden sondern vom Kollegen?!

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 26

Ja, es sind Überstunden.

Davon mal abgesehen dass Überstunden ohne Regelung im Arbeitsvertrag (z.B. 5 Std/Woche sind mit dem Gehalt abgegolten oder ein Zeitkonto) bezahlt werden müssen und die Überstunden mit Wissen, Anordnung oder Billigung des AG gearbeitet werden, überschreitest Du permanent die zulässige Höchstarbeitszeit von 48 Wochenstunden, wenn Du nicht innerhalb von 24 Wochen oder 6 Monaten mal weniger Stunden hast um auf diesen Durchschnitt zu kommen.

Antwort
von NSchuder, 32

Für mich stellt sich erst einmal die Frage ob der Kollege überhaupt berechtigt war die Überstunden anzuordnen. Bestand denn ein Weisungsverhältnis zu Diesem Kollegen?

Es wäre sicherlich schlau gewesen die Überstundenanordnung beim Chef zu hinterfragen oder diese vom Chef abzeichnen zu lassen...

Gab es eine Betriebsvereinbarung zu Überstunden oder eine entsprechende Regelung im Arbeitsvertrag?

Wurden die Überstunden irgendwie beweissicher dokumentiert? z.B. mittels Zeiterfassungssystem?

Bei uns heißt es beispielsweise dass bis zu eine Überstunde täglich durch das reguläre Gehalt mit abgegolten ist. So wird aus einem 9 Stunden-Tag dann schnell ein 10-Stunden Tag.

Wobei Überstunden auch nicht zum "Normalzustand" werden dürfen....

Kommentar von superK ,

naja da es ein Kleinbetrieb war wuste der Chef über alles bescheid bzw wurde angeordnet das der Kollege mich einarbeiten soll. ja es wurde alles von mir aufgeschrieben. Im AV ist von Überstunden nichts enhalten eben nur die 45std woche...

Antwort
von danitom, 30

Kläre das mit deinem Chef ab und lesen deinen Vertrag durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community