Frage von Karliah88, 21

Überstunden bei 450€ Job?

Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Wochen einen Aushilfsjob. In meinem Vertrag steht ich darf maximal 450€ verdienen, also ca. 53 Stunden im Monat arbeiten.

Allerdings war es nun so, dass ich diesen Monat über 80 Stunden gearbeitet habe. Ende des Monats gibt es dann Gehalt, wie wird das dann geregelt da es ja mehr als 450€ sind? Zudem möchte ich morgen kündigen, mir wurden Stunden vergessen die mir noch nicht nach bezahlt wurden usw.

Wenn ich die Kündigung abgebe werde ich den Chef natürlich auf die Sache ansprechen aber ich wollte mich hier schonmal informieren ob jemand darüber etwas weiß. Habe jetzt doch etwas Angst das ich nun Steuern zahlen muss oder mir Stunden gar nicht gezahlt werden.

Vielen Dank!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Izanami118, 12

Also es ist so das du deine Überstunden die du gemacht hast ( in dem Fall 27) auf ein zeitkonto gut geschrieben bekommst. Das heisst du hast 27 Stunden gut. Lässt du dir die Stunden auszahlen dann werden sie noch versteuert. Ist bei meinem nebenjob zu mindest so. Wenn ich Überstunden habe dann hab ich sie mir meistens für den nächsten Monate anrechnen lassen damit ich nicht so viel machen musste. Das mit dem Stunden abziehen ist natürlich blöd aber normalerweise gibt's immer so eine Art zettel wo steht wie viel Stunden du wann und wo gemacht hast. Informier dich mal da etwas.

Hoffe konnte dir etwas helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten