Frage von wiewaslos, 54

Übersetzung/Korrektur von lateinischem Satz für tattoo?

Hi,

Vorab... Ich war sehr schlecht in Latein, aber ich hätte dennoch gerne ein tattoo in dieser alten Sprache, weil ich glaube das passt in meinem Fall einfach perfekt zusammen. (Hat einen medizinischen Hintergrund)

Ich habe schon selbst rumgeschraubt und zwei Sätze formuliert, aber es sollte eher kurz sein.

INNERLICH TOT bzw DEAD INSIDE wäre mir wichtig ordentlich übersetzt zu haben.

Ich kam zu folgendem Satz:

VIVENS INTUS IAM VIXI

Der andere Satz wäre mir als tattoo zu lang und ist ausführlicher... Also frage an euch... Ergibt das Sinn? Habt ihr noch andere Ideen?

Falls es nötig ist zu wissen, ich bin weiblich... Falls ihr irgendwas mit mortua da hinwerft :) Ich bin dankbar für alle qualifizierten Antworten!

Antwort
von Christianwarweg, 16

Mors in intestino - Der Tod liegt im Darm (oder halt "in hira")

oder halt, ohne direkten Bezug auf den Darm

"Mortua intus", was dann wirklich "innerlich tot" bedeuten würde.

Oder halt Volens' Vorschläge.

Kommentar von wiewaslos ,

hört sich auch gut an! danke!

wäre denn vivens intus iam vixi in irgendeiner Form korrekt? Ich mag den Bezug darauf, dass ich noch lebe, aber innerlich tot bin. Ansonsten wird es wohl auf einen eurer Vorschläge hinauslaufen :)

Kommentar von Volens ,

Das heißt: drinnen lebend habe ich schon gelebt.

So richtig klar ist die Konstruktion nicht.

Du möchtest so etwas haben, das aussagt, dass du schon gestorben bist, obwohl du noch lebst.

ME VIVO MORTUA SUM    -  während ich lebe, bin ich tot

Das "sum" könnte man auch weglassen;
von "innerlich" würde ich mich verabschieden;

zwischen "vivo" und "mortua" könnte "iam" (schon) oder "iam diu" (schon längst) eingeschoben werden, doch würde ich aus Gründen der Prägnanz eines kürzeren Ausdrucks darauf verzichten. Aber du kannst es natürlich machen, wie du möchtest.

"me vivo" ist ein so genannter verkürzter Ablativus absolutus.

Kommentar von Christianwarweg ,

Statt "me vivo" ginge auch "me vivente"; statt "iam" oder "iam diu" wäre auch "tamen" (dennoch) ganz gut, als in dem Sinne: Ich lebe und bin doch tot.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein & Sprache, 32

Am nächsten zu liegen schiene mir dann 

MENTE MORTUA             im Geiste tot

Aber da würde ich noch die Stellungnahme eines anderen Lateiners abwarten. Bei diesen Tattoo-Sachen stets ohne Gewähr (und eigentlich auch ohne Verständnis, aber selbstverständlich kein Blödsinn!).

Kommentar von Graecula ,

klingt gut! V. a. durch die Alliteration!

Kommentar von wiewaslos ,

Hi, 
vielen Dank! Hört sich tatsächlich gut an und kommt bestimmt auch gut als Tattoo. Jedoch möchte ich weniger auf "geistig" anspielen als mehr auf organisch... nach dem Spruch "der Tod liegt im Darm" (vielleicht kennt ja jemand sogar die Übersetzung dafür?) 

hast du noch eine Idee dahingehend?

Kommentar von Volens ,

Na, ja:

HIRA MORTUA        tot durch den Darm
HIRIS MORTUA       tot durch die Eingeweide

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community