Frage von KoSaF, 285

Übersetzung des Korans, welche ist die Beste?

Hey :)

Da ich im Fach Ethik einen Vortrag über den Jihad halten darf, möchte ich mich im Koran schlau lesen. Ich habe schon viele verschiedene Definitionen des Jihads gehört und gelesen, aber möchte diese nicht als sichere Quellen werten. Da ich kein Muslim bin weiß ich nicht welche der vielen Übersetzungen ins Deutsche bzw. welche Ausgabe die beste wäre... Könnt ihr mir bitte helfen?

Außerdem... Bräuchte ich auch die Sunna des Propheten, um dieses Thema zu Bearbeiten oder reicht mir der Koran? Und wenn ja, welche Übersetzung bzw. Ausgabe wäre da die beste?

Danke im Voraus :)

P.S. Jegliche unkonstruktive Kritik am Koran und den Islam finde ich nicht in Ordnung und werde ich Melden. Es ist nun mal das heilige Buch der Muslime genau wie die Bibel für die Christen und die Thora für die Juden. Wer denkt, dass jeder Muslim ein schlechter Mensch ist, weil er an etwas glaubt uns sein Leben danach richtet, irrt sich gewaltig. Weder Koran noch Islam rufen zum Terror und zur Gewalt auf, das belegen genug Suren und Oberhäupter dieses Glaubens. Wer nicht glaubt, darf das, aber diejenigen sollen auch die Glaubenden respektieren und tolerieren.

Antwort
von aslanmi, 78

Hallo! Lade dir die App "Muslim Pro" im Store auf dein Handy herunter. IOS oder Android ist bei beiden Kostenlos und da sind alle Suren so gut wie es geht auf Deutsch übersetzt

Antwort
von Chaoist, 114

Grundsätzlich gibt es keine gute Übersetzung des Koran, da es ursprünglich mal verboten war den Koran zu übersetzen. Das ist natürlich nur die Meinung der Fundamentalisten ( die es übrigens auch in anderen Religionen gibt ).

Für dein Schulrefarat solltest du dir eine Übersetzung suchen, die du leicht verstehen kannst. Wie auch bei der Bibel, sind einige Übersetzungen darauf aus, die lyrische Versform zu betonen, andere wiederum wollen eine möglichst sinngenaue Wortwahl. Schau dir deshalb  ne Hand voll unterschiedliche an, und lies mal rein bevor du mit der eigentlichen Arbeit anfängst.

Viel Material gibt es übrigens hier : http://www.islamicbulletin.org/german/all_ebooks.aspx#link1

Antwort
von Buchverzeichnis, 61

Guten Abend,

grundsätzlich gibt es keinen Glaubenskrieg der Muslime. Jihad bedeutet nicht Krieg auf dem Weg AllAhs zu sterben oder für AllAh zu sterben sondern einfach nur Anstrengung auf dem Weg AllAhs sich bemühen sich gut zu verhalten und die Regeln wie bzw.das Gebet zu vollrichten. Im Islam ist es ganz deutlich verboten zu töten demnach heißt es in Sure 5 Vers 32

Sure 5, Vers 32   

Wenn jemand einen Menschen tötet,so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so ist es, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten.

Sure 3, Vers 158: Und wahrlich, wenn ihr sterbet oder erschlagen werdet, werdet ihr zu Allah versammelt.

Du solltest dich mit der früheren Geschichte und unsere Politik befassen.

Ich versuche dir das so plausibel wie möglich zu erklären.

Das Ordnungsprinzip für jede Gesellschaft ist der Krieg. Die Autorität eines Staates über sein Volk beruht auf seiner Kriegsmacht. Heute geht es um Öl, morgen um Wasser, dass sind die Königsdisziplinen des Geschäftemachens. Waffen, Öl und Drogen.

Aber wir haben da ein Problem, friedliche Zeiten sind Gift für sie . Frieden ist gleich-bedeutend mit Stillstand. Deshalb stützen sie sich auf die Weltwirtschaft um sie  künstlich zu  Zerstören.

Sie sind nur in der Lage   weiterhin Geld machen, wenn die Welt in Flammen steht.

Aber damit das funktioniert, dürfen das die Menschen nicht wissen.

Sie  haben spezielle Auslöser erschaffen, den Anschlag auf das World Trade Center, den Anschlag auf die Londoner U-Bahn, oder die Anschläge in Frankreich( Wer vergisst den bitte sein Ausweiß im Auto nachdem der zahlreiche Menschen umgelegt hat ? )Massenvernichtungswaffen.

Eine Bevölkerung die in ständiger Furcht vor Terror lebt, stellt keine Fragen. Deren Wunsch nach Krieg, wird der Wunsch des Volkes.

Seinen wir doch mal Ehrlich  wir bringen  Opfer fürunsere Sicherheit. Furcht ist die Rechtfertigung. Furcht ist Kontrolle. Furcht ist bares Geld...

GENAU DAS IST DER GRUND WARUM DIE MEDIEN VERSUCHEN DICH MANIPULATIV ZU BEEINFLUSSEN DIE BENUTZEN UNS FÜR IHRE MACHT ZND GELDGIER WIE DU SIEHST HAT DAS ALLES GAR NICHT SO VIEL MIT DEM ISLAM ZU TUN DEREN LÄNDER HABEN VIEL ÖL UND GOLD DESHALB VERUSCHEN SIE DIR KLAR ZU MACHEN DAS DIE MUSLIME( JIHADISTEN DIE BÖSEN SIND)

Freundliche Grüße

 

Kommentar von luggels ,

Sure 5,32 ....

Was soll das? Hälst du uns hier für so dumm? Zitier mal bitte die vollständige Sure 5,32 ,  dann hat sich das mit dem "Verbot zu Töten" schon erledigt. Und dann bitte gleich die Sure 5,33 hinterher, da wird's erst richtig gut. 

Kommentar von Buchverzeichnis ,

Das ist das Ende der Sure 5 Vers 32 unsere Gesandten sind bei ihnen mit den Deutlichen eingetroffen; danach waren viele auf der Erde von Ihnen gewiss Maßlose.

Kommentar von Buchverzeichnis ,

Da steht nichts von töten oder sonstigem

Kommentar von earnest ,

Warum SCHREIST du so, Buchverzeichnis?

Kommentar von Buchverzeichnis ,

Warum ich was so schreibe ?

Kommentar von earnest ,

SCHREIEN, Buchverzeichnis. SCHREIEN.

Oder vielleicht ist das Teil deines persönlichen Dschihad?

"Kein Glaubenskrieg der Muslime" ist übrigens schon fast Realsatire. Wenn der Glaubenskrieg denn nicht so schrecklich ernst wäre und jeden Tag unzählige Opfer forderte.

Antwort
von 1988Ritter, 53

Ja nu....dann melde mal....

Es ist gibt ausreichend Suren die Gewalt und Terror legalisieren.

Zudem gibt es aktuelle Fatwas (islamische Rechtsgutachten) die dies unterstützen.

Während Juden und Christen empfohlene Untaten des alten Testaments nicht praktizieren, so ist der Islam in der Umsetzung von Untaten nach Koran und Sunna aktuell. Darin liegt der Unterschied.

Die von Dir geforderte Sunna kann nicht geliefert werden. 

Sunna bedeutet Überlieferung. Diese manifestiert sich in Hadithen (authentische Überlieferungen) deren Umfang enorm ist. Der Hadith-Schreiber Abu Hurreira hat es dabei sogar auf über 5.000 Überlieferungen gebracht. Eine Darstellung würde den Rahmen des Forums also sprengen.

Als Koranübersetzung kannst Du für Deine Ziele die Übersetzung nach Max Henning übernehmen.

Antwort
von WDHWDH, 54

Universität von Alexandria. Hier gibt es auch "ältere" (deutsche)Kommentare zu den jeweiligen "älteren" Ausgaben!

Antwort
von DottorePsycho, 66

Ein spannendes Thema. Ich würde es begrüßen, Du könntest das Ergebnis Deiner Arbeit hier zur Verfügung stellen.

In schā'a llāh

Antwort
von capillus, 85

Ich weiß zwar nicht ob dir das weiter Hilft, aber ich schreib dir mal Suren auf die ich damals so gefunden hatte.

Sure (2:215/ 3:142)

Sure (2:256)

Sure (22:39)

Sure (2:190)

Sure (9:29)

Sure (29:6)

Sure (4:76)

Sure (4:74)

Sure (2:290)

Sure (8:60,61)

Sure (2:191)

Sure (5:32)

Dann in der Sunna zu finden 

Als unser Prophet Mohammed saw. Aus der Schlacht von Badr  erfolgreich zurück kehrte, was er dann sagte. 

Ich hoffe es ist ok, das ich die nicht sortiert habe :-)

Antwort
von capillus, 148

Du kannst dir verschiedenen Quellen holen. Auch Bücher darüber in der bib.

Hatte mich auch damit beschäftigt. 

Den Unterschied zwischen großen und kleinen Dschihad findest du auch nur in der Sunna meine ich.

und vergiss bitte nicht das der Dschihad Frieden bewirken soll!

Kommentar von KoSaF ,

Ja, genau deswegen will ich diesen Vortrag halten, da die Medien das sehr falsch berichten.

Kommentar von earnest ,

Der Dschihad soll Frieden bewirken??

Dein Wort in das Ohr der Dschihadisten ...

Kommentar von capillus ,

Beschäftige dich mal damit. Nur weil es in den Medien so aussieht heißt es nicht das es so ist. 

Ein guter Muslim wird jede Tag den Dschihad ausüben. 


Würde mich freuen wenn du dich auch mal erkundigst :-)

Kommentar von Mark1616 ,

Solange er es auf die "friedliche" Weise ausübt. Leider gibt es auch genug Muslime, die das anders verstehen...

Kommentar von Buchverzeichnis ,

Es gibt auch genügend Christen die,die Bibel anders verstehen Josef Frizel zum Beispiel

Kommentar von Mark1616 ,

Ich habe das vor kurzem bereits einmal geschrieben. Es ist ein Unterschied zwischen einer Religion angehören und Verbrechen begehen und einer Religion angehören und wegen dieser Religion Verbrechen begehen.

Kommentar von earnest ,

Schon wieder Unterstellungen, capillus. Auf dieser Ebene wird es nichts mit einer Diskussion ...

Antwort
von suziesext04, 62

hi KoSaf - die herrschende Mehrheitsmeinung zum Dschihad stützt sich auf Koran, Hadith und das "Leben des Propheten" aus der Ummayadenzeit.

Dschihad kann, wie bei jedem Krieg, auf ganz verschiedenen Ebenen ausgeführt werden, mit Waffen, als psychologische Kriegsführung mit List und Tücke, mit Unterdrückung oder mit persönlicher guter Kampfmoral.

Hier ne gute Übersicht mit Zitaten:


https://de.wikipedia.org/wiki/Dschihad

Antwort
von TheApfeluhr, 142

Ich würde von Büchern dieser Art generell Abstand halten

Kommentar von aischabanna ,

dann mach das doch:-) antworte normal auf die frage, oder lass es. wie man merkt, hast du eh keine Ahnung also lass gut sein :-D

Kommentar von TheApfeluhr ,

Woher willst du wissen ob ich keine Ahnung habe?

Kommentar von needinginfo ,

An deiner Art am Kommentieren.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Was sagt meine Art zu kommentieren denn aus? Nur das ich diese Religion kritisch gegenüberstehe was nichts falsches ist

Kommentar von KoSaF ,

Naja, du begründest deine Aussage ja nicht einmal. Im Islam passiert genau das gleiche wie im Christentum einige Jahrhunderte zuvor. Wenn du den Abstand der ungefähren Entstehung vergleichst und den Abstand ähnlicher Ereignisse in der Geschichte merkst du, dass der Islam in seiner Entwicklung genau diese Zeit hinterher hängt.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Ich wusste nicht dass Jesus EroberungsKriege geführt hat und mehrere Frauen geheiratet hat. Ganz zu schweigen von der Tatsache einer Neunjährigen zuerst die ganze Familie ab zu schlachten und sie dann später als seine Lieblingsfrau zu bezeichnen

Kommentar von Chaoist ,

Ich habe in der Bibel gelesen und bin kein Christ geworden. Den Koran und die Geschichte des Propheten habe ich sogar vollständig gelesen und bin auch kein Moslem geworden. Ich hab die Bhagavad Gita und das Dhammapada gelesen, und bin weder Hindu noch Budhist geworden.

Bücher sind nicht gefährlich, solange man sich beim Lesen immer auch des eigenen Verstandes bedient.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Desweiteren ist mir nicht bekannt dass im neuen Testament drin steht dass alle ungläubigen getötet werden müssen oder dass der Mann über der Frau steht

Kommentar von needinginfo ,

TheApfeluhr, lesen, erforschen, reden oder einfach den Mund bzw. Finger still halten. Danke!

Kommentar von TheApfeluhr ,

Was soll das bitteschön auf meine Antworten sagen gar nichts.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Bei gefragt ist es schlimm wenn ich meine Kritik äußere???

Kommentar von KoSaF ,

Nein ist es nicht. Jeder sollte frei seine Meinung äußern können dürfen, solange er diese Begründen kann, sie verteidigen kann, und dabei sachlich bleibt.

Kommentar von KoSaF ,

Nur wenn du einfach sagt "das ist sche**e" o.ä. ist das für mich keine Kritik mehr. (hast du ja jetzt nicht unbedingt gemacht)

Kommentar von TheApfeluhr ,

Das habe ich auch nicht gesagt! Ich habe gesagt ich stehe den kritisch gegenüber und habe meine Argumente dargelegt wo ist das Problem

Kommentar von KoSaF ,

Nirgenswo. Nur habe ich das anfangs etwas provokant aufgenommen, weil du eben am Anfang gar keine Argumente genannt hast. Führt alles schnell zu Missverständnissen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten