Überschüssige haut durch op entfernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Operation muss du machen und auch selber zahlen. Das kann man aber zusammen bekommen, es sind " nur" etwa 8-11 tsd€ ( meine Freundin hatte das gerade). Es ist zwar hart,aber finanziell im Verhältnis zur gewonnen Lebensqualität lohnenswert .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1995sa
22.06.2016, 12:52

ich wäre ja bereit später einmal die op selber zu bezahlen. das ist es mir wert! darf ich fragen wieviel Kilo deine Freundin abgenommen hat und in welchem Zeitraum? ist sie zufrieden nach der op?

0
Kommentar von HalloRossi
22.06.2016, 12:55

Sie hat 70 kg abgenommen ( von 150). Ja sie ist super zufrieden! Schwimmbad und alles geht wieder.

0
Kommentar von HalloRossi
22.06.2016, 12:56

Also nur durch Abnehmen geht das nicht, wegen der Hautlappen. Die bekommt man mit Sport nicht weg.

0
Kommentar von 1995sa
22.06.2016, 13:02

Super. schön das es bei ihr geklappt hat und Respekt! es ermutigt schon wenn man sieht das andere es geschafft haben. ich schaff das hoffentlich auch;-)

0

Du bist noch jung, und mit 1,74 cm Größe nicht ganz so klein. Da kann sich die Haut auch noch zurückbilden. Möglicherweise kriegst du keine oder kaum sichtbar hängende Haut, und die OP kannst du dir ersparen. 

Haut braucht auch lange, um sich zurückzubilden. Das kann noch 2 Jahre dauern, nachdem du abgenommen hast. Vorher würde sowieso nicht operiert. 

Und dir muss natürlich klar sein, dass du nach der Abnahme mit deiner gesunden Ernährung und dem Sport weiter machen musst. Nur dann schaffst du es, dein verlorenes Gewicht zu halten.

Schwangerschaftsstreifen sind bei Übergewichtigen normal. Die verblassen nur mit der Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir die Gedanken wenn es soweit ist... Jetzt über einen Schritt nachdenken der ggf nie eintritt ist kraftversvhwendung. Spar dir die kraft für dein Vorhaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkassen bezahlen so eine Op, wenn es medizinische Gründe gibt. Solltest du nach der Abnahme richtige Hautlappen haben und mit Entzündungen und sonstigen Hautproblemen kämpfen, dann wäre es möglich, dass die Krankenkasse die Op bezahlt. Die tun das meist nicht beim ersten Anlauf und man braucht etwas längeren Atem und Atteste z.B. vom Hautarzt. Es ist jedoch fraglich ob sich bei dir überhaupt so gravierende Probleme ergeben würden. Dazu kannst du dich auf der Reha aber bestimmt beraten lassen.

Es mag auch Sinn machen, wenn du dich nach der Reha einer Adipositas-Selbsthilfegruppe anschließt. Die gibt es eigentlich bei jeder Klinik. Die Mitglieder können dir ggf. sagen, was du alles machen müsstest, um eine Op genehmigt zu bekommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird generell ganz gern gesehen wenn sich stark übergewichtige Personen aktiv an ihrem Abnehmprozess beteiligen - man nennt das auch Sport !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjula1
22.06.2016, 12:16

Und was hat das jetzt mit der Frage zu tun? ;)

0
Kommentar von 1995sa
22.06.2016, 12:53

das überlege ich grad auch. ich hab ja nicht geschrieben das ich sport verweigere

1

Was möchtest Du wissen?