Überschreitung der Ummeldefrist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo ! Mein neuer Mietvertrag tritt am 01.11.15 in Kraft.. ich kann mich aus zeitlichen Gründen allerdings erst am 16.11.15 ummelden... das sind dann streng gesehen 15 Tage (die Frist liegt bei 14 Tagen). Zahle ich bei so einer geringen Überschreitung Strafe ?

In der Regel wird bei einem so kurzem Zeitraum kein Bußgeld fällig.

Meine Tochter hast sich gerade mit 14 tägiger Verspätung umgemeldet und da war kein Bußgeld fällig.

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 2 Tagen passiert normalerweise nichts. Aber ruf dich zur Sicherheit mal vorher an und melde das telefonisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen der 2 Tage wird man Dir nicht gleich den Kopf abreißen, sprich ein Bußgeld verhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du triftige Gründe angeben kannst, wird das wohl jeder verstehen und ein Auge zudrücken.

Kannst Du Dich nicht schon vorher ummelden?




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matred
28.10.2015, 11:56

Das geht zeitlich einfach überhaupt nicht, da ich zwischendurch noch aus beruflichen Gründen weg muss + der Umzug .. 

0

Also mir ist es tatsächlich vor einigen Jahren (2008/2009) passiert, dass ich besagtes Busgeld zahlen musste, weil ich mich zu spät umgemeldet habe. Ich glaube es waren damals 3 oder 4 Tage die ich zu spät war..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matred
28.10.2015, 12:01

Wie viel musstest Du da bezahlen wenn ich fragen darf ?

0

Nur weil Du eine Wohnung mietest musst Du ja nicht gleich auch umgezogen sein. Mieten und Umziehen sind zweierlei Dinge. Du könntest ja ohne weiteres 2 Wohnungen mieten und bleibst noch in der alten Wohnung und ziehst erstmal garnicht um.

Die Meldepflicht bezieht sich auf das dortige Wohnen und nicht auf das dortige mieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung