Frage von rike9584, 86

Überschreibung eines Kleingartens nach fristloser Kündigung bei noch offenen Beiträgen?

Hallo!

Zur Erklärung des Sachverhaltes:

Mein Lebensgefährte hat kürzlich seinen Kleingarten wegen unüberbrückbarer Differenzen mit dem Vorstand (Bedrohung am Telefon und persönlich mit der Androhung körperlicher Gewalt durch den 1. Vorsitzenden) fristlos gekündigt und gleich einen Nachpächter benannt (direkter Gartennachbar, der seinen Garten vergrößern möchte). Der 1. Vorsitzende akzeptiert diese Kündigung und die Überschreibung des Vertrages erst nach Zahlung des noch offenen Beitrags, wobei es sich dabei hauptsächlich um Versicherungskosten handelt, über welche bei Vertragsabschluss geregelt wurde, dass diese nicht bezahlt werden müssen, da der Garten über unsere private Rechtschutz-, sowie Hausrat- und Haftpflichtversicherung abgesichert ist. Meine Frage idt nun, inwiefern der Vorstand dazu berechtigt ist, diese Kosten zu erheben, obwohl bei Abschluss des Pachtvertrages etwas anderes vereinbart wurde.

Antwort
von GanMar, 67

obwohl bei Abschluss des Pachtvertrages etwas anderes vereinbart wurde

Und diese Vereinbarung wurde schriftlich getroffen und ist Bestandteil des Vertrages geworden?

Kommentar von rike9584 ,

Das leider nicht, aber sie wurde unter Zeugen getroffen. 

Kommentar von GanMar ,

Dann schau mal ganz genau in den Pachtvertrag, ob sich dort irgendwo eine Formulierung findet wie beispielsweise: "Mündliche Nebenabreden sind wirkungslos". Ich bin ziemlich sicher, daß sich irgend etwas in dieser Richtung finden wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten