Frage von 3juli3, 61

Überreizung im Zehgelenk was tun?

Ich bin zur Zeit in Physiotherapie wegen meiner Hüfte. Vorgestern hat mir angefangen das Zehengelenk wehzutun. Da ich so gewisse Übungen nicht ausführen kann , habe ich ihn meinem Physiotherapeut gezeigt und er meinte es sei nur eine Überreizung. Aber ich habe vergessen zu fragen was ich machen kann. 
Eher kühlen, oder besser wärmen? Eher durchblutungsfördernde Salbe wie Perskindol oder besser eine Walwurzsalbe? etc. etc.

Antwort
von mutevlan, 46

hallo,wenn es eine Entzündung ( heiß und rötlich ) sein sollte, dann immer kühlen. Das Eis aber mit einem Tuch unterlegen. Bei einer kühlenden Salbe ist es etwas anderes -> einreiben.

Aber mal eine andere Frage; ißt Du gerne fett und vielleicht viel Innereien ( Leber etc.) oder auch manche Gemüsearten wie u.a. Blumenkohl, Rosenkohl, Spargel etc. oder Obst wie z.B. Ananas ? Schokolade spielt auch eine Rolle. Sollte dies der  Fall sein, könntest Du Deine Harnsäurewerte vom Arzt mal bestimmen lassen - dann könnte es sich bei Dir u.U. um einen sogenannten Gichtanfall handeln. An Deiner Stelle würde ich auf alle Fälle einen Arzt aufsuchen, wenn es nicht in 2 Tagen besser wird.

Es könnte natürlich durchaus auch sein, dass Dein Physiotherapeut ,der mit Deinem Krankheitsbild vertraut ist, auch recht hat. Er könnte Dir sicher auch weiterhelfen ,was meine Vermutung von Ferne betrifft. Einen Rat von Weitem geben, ist immer schwer.

Viel Glück und baldige Schmerzfreiheit.   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community