Überreaktion oder Thrombose?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, warte erst einmal ab. Ich würde sagen: eine Woche, denn es kann wirklich Muskelkater wegen der Kniebeugen sein. Eine Thrombose wandert und verhält sich so tückisch wie Zahnschmerzen: Erst hat man wenig Schmerzen und dann gehen sie weg. Aber dann kommen sie wieder und schlimmer. Und eine Thrombose wandert. Von daher würde dann, wenn es wirklich ein Thrombose ist, der Schmerz weiter Richtung Herz ziehen. Außerdem fühlt man an der Schmerzstelle auch eine harte Stelle. Dieses Harte ist der Thrombus. Die Schmerzen werden nachher unerträglich, wenn es nicht behandelt wird, und das Bein schwillt auch immer mehr an. Wenn das alles in den nächsten 10 Tagen so nicht auftritt, ist es nur Muskelkater in deiner Wade. Ich drücke dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Kann das von den Kniebeugen kommen

Eher nicht, die Waden werden bei Kniebeugen nur minimal belastet es sei denn Deine Technik ist falsch und Du belastest den vorderen Fuß zu stark.

Eher müsstest Du Probleme mit den Oberschenkeln haben. 

Das mit den Waden muss dennoch keine Thrombose sein zu den sinnvollen Erklärungen gehört auch Magnesiummangel. 

Hast Du das Problem noch zum Arzt - alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast wahrscheinlich Muskelkater und keine Thrombose. Wenn du es abklären willst, geh einfach zum Arzt, dann weisst du es sicher. 

Bei deinen Sorgen über Thrombose scheint mir die Pille aber vielleicht nicht so ganz das Richtige fúr dich. Hast du schon mal über hormonfreie Verhütung nachgedacht?

Da gibt es doch so viele gute Methoden, die sicher sind und gar nicht erst ein solches Risiko haben! Ich verhüte z.B. schon seit vielen Jahren mit dem cyclotest myway und bin damit viel zufriedener als ich es jemals mit der Pille war! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt von den Kniebeugen denke ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?