Frage von NurFragen001, 47

Übernommen werden nach der Ausbildung?

Ich mache eine Lehre als Berufskraftfahrer und bin im 3. Lehrjahr und bin kurz vorm Abschluss der Ausbildung.

Ich hab schon ein befristeten Vertrag vorliegen und ich bin überhaupt nicht zufrieden über mein Verdienst grenzt schon am Mindestlohn. Die sache ist ich würde gerne bleiben aber Letzt endlich muss ich mit dem Geld Leben und das kann ich nicht. Was mich noch viel mehr ärgert ist das jeder andere mehr verdient als wir Fahrer ob gelernter oder ungelernter.

Jetzt ist die Frage soll ich jetzt Kurzfristig eine andere stelle suchen für nach der Ausbildung? Ich habe angst das ich nachher mit gar nichts nach hause fahre.

Mit freundlichen Grüßen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 23

Schau Dir den befristeten Arbeitsvertrag genau an. Wenn es eine Kündigungsvereinbarung gibt, kannst Du ihn doch unterschreiben. Du hast dann auf alle Fälle einen Job, kannst in Ruhe einen neuen AG suchen und dann kündigen.

Ist in der Befristung keine Kündigungsvereinbarung, läuft der Vertrag einfach aus, er ist nicht vorzeitig ordentlich kündbar. Dann musst Du Dir überlegen ob Du die Zeit in der Firma arbeiten willst und Dir erst für danach einen neuen AG suchst.

Antwort
von SweetieBot, 22

mach 1-2 Jahre dann hast du Berufserfahrung dann hast du höhere Chancen bei einer anderen Firma

Antwort
von eyrehead2016, 22

Schon mal was von hoch Arbeiten gehört?

Kommentar von NurFragen001 ,

schon mal was von Gehaltserhöhung chancenlos gehört?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community