Frage von omarsharif 07.01.2009

Übernimmt gesetzliche Krankenkasse Kosten für Physiotherapie?

  • Antwort von DaSu81 07.01.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Natürlich bekommt er das bezahlt! Vorraussetzung ist: er bekommt es vom Doc verschrieben, und das machen die Docs inzwischen nicht nur mal so = es muss schon ein Grund vorliegen, aber das ist ja bei ihm der Fall! Dort muss er allerdings die 10€ Zuzahlung bezahlen, aber das muss man ja inzwischen bei fast Allem!

  • Antwort von docdecker 28.10.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    10 Euro für das "Rezept" plus 10 % der Behandlungskosten muss er zahlen

  • Antwort von sandplatzgott 07.01.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sobald der Arzt Physiotherapie verschreibt, zahlt auch die Krankenkasse, so dass Dein Freund nichts mehr zahlen muss. Das Problem sind allerdings mögliche Folgebehandlungen. Mein Arzt hat mir z.B. nur 6 Behandlungen verschrieben, obwohl ich sehr gerne mehr gehabt hätte. Alle weiteren, die über die 6 hinausgingen, musste ich also selbst zahlen, weil mein Arzt mir keine mehr verschrieben hat. Dein Freund muss aktiv beim Arzt nachfragen und um mehr Behandlungen bitten.

  • Antwort von issie 07.01.2009

    Nach so einer Verletzung is Physiotherapie eigentlich was ganz normales. Ich kann mir gar nicht vorstellen, das diese nicht übernommen wird! Vorallem, wenn der Arzt es verordnet.

  • Antwort von schildi 07.01.2009

    sein Arzt muss ihn schon überweisen

  • Antwort von AJWhv 07.01.2009

    Wenn es vom Arzt verschrieben wird zahlt die Krankenkasse meine ich, ansonsten bezahlt er selber!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!