Frage von AaronYan, 101

Übernimmt dies die Privat Haftpflichtversicherung?

Hey ^^

Gestern ist ein Unfall passiert, bei dem wir Schuld waren. Dann beklagte sich das Mädchen über Kopfschmerzen.
Übernimmt das die Privat Haftpflichtversicherung oder nicht ? Oder übernimmt das auch die Autoversicherung? Leute ich bin am verzweifeln, vor allem ich weiß nicht was wir machen sollen. Bußgeld ok Auto zu Schrott gefahren ok ADAC ok aber was ist jetzt damit wenn sie uns anklagen möchten .-.

Danke Schonmals

AY

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 41

Beifahrer sind über die KFZ-Haftpflicht gedeckt. Das gilt auch für Schmerzensgeld. Dafür muss dem Fahrer aber eine Schuld zugewiesen werden.

Kommentar von AaronYan ,

Danke, für die Antwort. Ja wir bekommen Bußgeld und des weiteren vielleicht noch eine Anklage.

Antwort
von Aliha, 64

Die Privathaftpflichtversicherung hat damit nichts zu tun. Die gesamte Regulation einschl. Schmerzensgeld übernimmt die KFZ-Haftpflichtversicherung. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung kann dem Fahrer durchaus noch ins Haus stehen. So der Fahrer rechtschutzversichert ist, sollte er sich schnellstens an einen Anwalt wenden. Das ist aber auch ohne Rechtsschutz bei Personenschaden ratsam.

Antwort
von newcomer, 62

ist eigendlich Sache deiner Autohaftpflicht

Kommentar von AaronYan ,

Hat man automatisch sobald man ein Auto hat eine auto haft pflichtversicherung?

Kommentar von Effigies ,

Wenn das Fahrzeug zugelassen ist ja. Die Zulassungsstelle erteilt keine Zulassung ohne Versicherungsnachweis. Aber so etwas weis man wenn man ein Auto fährt. Wieso mußt du jetzt fragen ?

Kommentar von AaronYan ,

Ganz ruhig ...

ich hab gegoogelt über unsere Versicherung. Eine KFZ Versicherung ist Pflicht , weswegen ich weiß dass wir sie dann auch haben.

Danke für deine Hilfe

Kommentar von DerHans ,

Wenn du keine hättest, dürftest du mit dem Auto nicht fahren.

Antwort
von Effigies, 50

Die Privathaftpflicht übernimmt nix was in Zusammenhang mit nem Fahrzeug passiert (Benzinklausel) .

Wenn sich jemand bei einem Unfall verletzt übernimmt die Behandlung seine Krankenversicherung.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Irrtum: wenn jemand schuldhaft durch einen dritten verletzt wird, tritt die Krankenversicherung in Vorleistung, nicht mehr arbeiten und nicht weniger. Die Krankenversicherung holt sich die Behandlungskosten aber von der Haftpflicht Versicherung des schädigers bzw, wie in diesem Fall von der Kfz haftpflichtversicherung zurück. Besteht keine Haftpflicht Versicherung muß der Verursacher die Kosten selbst tragen, er haftet notfalls mit seinem gesamten, auch zukünftigen Vermögen und mit dem gesamten pfändbaren, auch zukünftigen pfändbarem Teil seines Einkommens bis die Schuld vollständig beglichen ist.

Kommentar von Effigies ,

Die KFZ Haftpflicht zahl den Schaden des Unfallgegners. Insassen des eigenen Autos sind keine Gegner und selber schuld wenn sie da eingestiegen sind.

Kommentar von schleudermaxe ,

Oh, ein Kenner? Wo steht das bzw. seit wann ist das so?

Kommentar von DerHans ,

Die Krankenkasse zahlt zwar selbstverständlich die Behandlungskosten, holt sich das Geld aber vom Verursacher oder dessen Versicherung zurück. Das gleiche gilt auch für die Lohnfortzahlung.

Kommentar von Effigies ,

Nich bei selbstverursachten Verletzungen.

Kommentar von DerHans ,

Beifahrer sind selbstverständlich ebenfalls durch die KFZ-Versicherung gedeckt. Sie bekämen höchstens eine Mitschuld, wenn sie sich bewusst zu jemand ins Auto setzen, der betrunken ist, oder keinen Führerschein hat.

Antwort
von basiswissen, 15

Zunächst einmal müsste man wissen was da genau passiert ist. Mit einem „übernimmt das die Privathaftpflicht?“ Ist es nicht getan. War das Mädchen in dem Auto? Hat es angefahren? Ist es vor Schreck als es euer Auto gesehen hat umgefallen? Handelt es sich überhaupt um ein Kraftfahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung oder war es gegebenenfalls ein "Boby-Car"?

Sorry aber so kann man diese Frage wirklich nicht beantworten.


Kommentar von AaronYan ,

Das Mädchen war im Auto, das wir gerammt haben ausversehen. 

Sie ist nicht umgefallen,  sondern sagte dem Sanitäter  dass sie Kopfschmerzen habe.

Und es war ein Unfall auf der Straße mit PKW 

Antwort
von Ninombre, 56

Auch Personenschäden sind in der KFZ Haftpflicht abgedeckt (die Privathaftpflicht hat damit nichts zu tun). Wobei Kopfschmerzen jetzt noch kein Schadenfall sind, aber generell ist das auch versichert.

Kommentar von AaronYan ,

Ich hab keine KFZ Haftpflichtversicherung... 

glaube ich 

Kommentar von Ninombre ,

Da es eine Pflichtversicherung ist, denke ich, dass Du eine hast. Ohne die kannst Du das Auto gar nicht zugelassen haben.

Kommentar von AaronYan ,

Haha ich weiß es halt nicht, weil mein Vater den Unfall machte und ich Insasse bin

Kommentar von Effigies ,

Warum fragst du dann nicht deinen Vater? Als Fahrzeugführer muß er so was wissen und es wäre doch irgendwie naheliegender den zu fragen der gerade neben einem sitzt wenn es knallt, als irgend welche Fremden ?

Kommentar von Ninombre ,

ja super, warum sagst Du das nicht gleich? Aber auch da gilt: Ohne eine KFZ Haftpflicht kann er das Auto nicht zulassen, also wird er auch versichert sein.

Kommentar von AaronYan ,

Tut mir  leid, dass wir uns in diesen Sachen nicht auskennen. Auch wenn wir das haben ... wir haben es gemacht und nie einen Unfall gebaut. ..

auf jeden Fall trotzdem danke

Kommentar von Ninombre ,

Was laberst Du immer von WIR?? Du bist nicht gefahren, also ist es wohl vor allem die Angelegenheit von Deinem Vater.

Kommentar von Effigies ,

Genau, die Sippenhaft ist auch schon länger abgeschafft worden ;o) 

Kommentar von AaronYan ,

Alter was hast du für Probleme. Reagiert mal normal , ich rede mit dir auch wie mit einem normalen menschen.

Und die Angelegenheit von meinem Vater ist auch die Angelegenheit unserer Familie. 

Und wir saßen im Auto und waren mitbetroffen , also bitte hab mal bitte etwas Verständnis. Ich hatte es ja nicht böse gemeint wir zu sagen.

Kommentar von schleudermaxe ,

Wenn denn Vater der Verursacher ist, kannst Du deine Forderungen bei seiner Versicherung einreichen und gut ist. Viel Glück und gute Besserung.

Kommentar von Effigies ,

Ich hab keine KFZ Haftpflichtversicherung...

Du bist ja auch kein  Auto. ;o)

Die KFZ Versicherung versichert Schäden die mit oder durch das Fahrzeug verursacht werden, Das Auto ist versichert, egal wer es fährt.

Und ich versteht immer noch ned wieso du nicht deinen Vater gefragt hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten