Frage von BurakT1989, 53

Übernimmt die Krankenkasse eine zweite Wurzelbehandlung bei dem gleichen Zahn?

Habe heute eine Diagnose erhalten , dass ich eine Entzündung an einer Wurzelspitze habe. Der Arzt hat mir eine zweite Wurzelbehandlung empfohlen weil er meinte das es zu 80 % damit abheilen kann. Eine Alternative ist die Wurzelrestriktion. Jetzt ist nun die Frage ob die Krankenkasse bereit ist diese zu zahlen. Der Arzt meinte das die Krankenkasse die zweite Behandlung nimmt übernimmt und daher eventuell mehr als 600 € über meine eigene Geld zahlen muss . Stimmt das so oder gibt es hier gute Alternativen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Deichgoettin, 36

Die Revision einer Wurzelfüllung in der Regel keine KK-Leistung.
Du kannst bei Deiner KK nachfragen - kostet nichts - denke aber, daß sie nicht bezahlen wird. 
Die Alternative, eine Wurzelspitzenresektion durchzuführen, ist falsch, Gem. der Richtlinien der DGZMK ist eine Wurzelspitzenresektion  (WSR) ohne vorherige Revision der Wurzelfüllung falsch. Erst danach sollte eine WSR durchgeführt werden.

Kommentar von BurakT1989 ,

Danke , das ist echt hilfreich.

Kommentar von Deichgoettin ,

Sehr gerne :-))

Antwort
von kelzinc0, 41

Wenn der Arzt sagt das es von der KK bezahtl wird dan wird das wohl stimmen. Oder was genau meinst du damit?

Der Arzt meinte das die Krankenkasse die zweite Behandlung nimmt
übernimmt und daher eventuell mehr als 600 € über meine eigene Geld
zahlen muss

Kommentar von BurakT1989 ,

Hab den Satz falsch geschrieben meinte: "

Der Arzt meinte das die Krankenkasse die zweite Behandlung NICHT übernimmt und daher eventuell mehr als 600 € über meine eigene Geld zahlen mus.

Kommentar von kelzinc0 ,

Kann dir emfpehlen mal zu einen anderen Zahnarzt zu gehen und mal schauen was er sagt.

Einige wollen einem unnötige kosten aufschwatzen damit will ich nicht sagen das deiner das machen will .

Kommentar von BurakT1989 ,

Vielen Dank, genauso sehe ich das auch,

Antwort
von oppenriederhaus, 35

kommt darauf an, um welchen Zahn es sich handelt.

Eine Alternative wäre die Wurzelspitzenresektion - hier solltest Du Dich von einem Kieferchirurgen beraten lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community