Frage von Sommerlicht15, 49

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Zahnspange?

Hey! Ich hatte vor ungefähr 4 Jahren eine feste Zahnspange die ich 2 Jahre lang tragen musste. Als sie raus war, war ich mit dem Ergebnis noch immer nicht ganz zufrieden. Habe danach noch einen Retainer, Schiene und lose Zahmspange bekommen,doch nichts hilft richtig. Da meine Zähne irgendwie immer noch schief sind und ich einen Überbiss habe, wollte ich meinen Kieferorthopäden wechseln. Ich würde gerne noch mal eine feste Zahnspange haben. Meine Frage : würde die dann die Krankenkasse bezahlen?

Expertenantwort
von Taddhaeus, Community-Experte für Zahnspange, 29

Die Krankenkasse zahlt in aller Regel nur eine Behandlung. Wenn das Ergebnis der ersten Behandlung wirklich schlecht war, muss sich das auf jeden Fall ein zweiter Kieferorthopäde ansehen. Besser wäre natürlich gewesen, das hätte man schon vor 4 Jahren gemacht...

Am besten fragst du direkt bei deiner Krankenkasse nach, wie das am besten gemacht wird. Unter Umständen kann man das jetzt (wo du vermutlich ausgewachsen bist) gar nicht mehr so leicht korrigieren. Vielleicht ist aber auch vom Biss her alles schön, sieht einfach nicht ganz perfekt aus.

Antwort
von wilees, 21

Laß Dich von einem Kieferorthopäden beraten, der hat möglicherweise schon häufiger solche Fälle erlebt und entsprechende Anträge gestellt.

Und frage vorab auch einmal bei der KK - aber nicht gerade in einer Filiale.

Antwort
von Baghira1002, 19

Hallo Sommerlicht, kommt darauf an wie alt du bist und welchen "Grad" dein Zahnfehlstand hat. Das kann dir leider nur ein Kieferorthopäde sagen, da er es ausmessen muss.

Kommentar von Sommerlicht15 ,

Bin jetzt fast 16 Jahre alt. Werde ich aufjedenfall machen. Danke für die Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community