Übernimmt das amt nun die Miete?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sie bekommt doch ihre Miete inkl.der Neben / Betriebs / Heizkosten gezahlt,nur gehen diese eben direkt an den Vermieter und sie muss es nicht erst selber überweisen !

Der Rest besteht dann aus den jeweiligen Regelsätzen + Alleinerziehenden Mehrbedarf,abzüglich anrechenbaren Einkommen wie Kindergeld / Unterhalt / Unterhaltsvorschuss oder Erwerbseinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hermigo
24.04.2016, 14:54

Ja, das Amt überweist direkt an den Vermieter. Aber wird das von allem abgezogen oder nicht?? Das möchte ich mal wissen.

0

So kannst Du nachvollziehen was ihr zur Verfügung steht.

Voraussetzungnen Hartz 4

Regelsatzhöhe:

€ 237,--
Für ein leistungsberechtigtes Kind bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.

€ 270,--
Für ein leistungsberechtigtes Kind vom Beginn des 7. bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.

€ 306,--
Für eine leistungsberechtigte Jugendliche oder einen
leistungsberechtigten Jugendlichen vom Beginn des 15. bis zur Vollendung
des 18. Lebensjahres.

Der Hartz IV Regelsatz wird ab 01.01.2016 auf EURO 404,- erhöht. Der
monatliche Regelbedarf für Alleinstehende beträgt ab dem 1. Januar 2016
Regelbedarfsstufe 1 = EURO 404,00 (2015: EURO 399,00).

Kindergeld ist in den Beträggen berücksichtigt, wird also abgezogen.

zusätzlich Mehrbedarfsatz alleinerziehend:

Höhe des Mehrbedarfs

Die Höhe des Mehrbedarfs für Alleinerziehende wird anhand zweier
Faktoren ermittelt, zu diesen zählen die Anzahl der Kinder sowie deren
Alter. Unter dieser Berücksichtigung ergeben sich folgende Beträge für
den Mehrbedarf:

Alter der Kinder

Mehrbedarf in Prozent

1 Kind bis 7 Jahre  -- 36 ,1 Kind über 7 Jahre --12

2 Kinder unter 16 Jahren  --36,2 Kinder über 16 Jahren --24

1 Kind über 16 und 1 Kind über 16 Jahren  -- 24

3 Kinder  --36, 4 Kinder --48,  5 Kinder und mehr --60

Diese Mehrbedarfsbeträge erhalten Alleinerziehende zusätzlich zur
Regelleistung. Dabei orientiert sich die Prozentangabe am maßgeblichen Regelsatz
des Antragstellers. Bei einem Kind unter 7 Jahren und einem Regelsatz
von 404 Euro ab 2016 (399 bis 2015) beläuft sich der Mehrbedarf für
Alleinstehende also auf 145,44 Euro. Unabhängig der Anzahl der Kinder
darf der Mehrbedarf für Alleinerziehende allerdings nicht 60 Prozent des
Regelbedarfs überschreiten, ab dem Jahr 2016 liegt also der Höchstbetrag bei bei 242,40 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
24.04.2016, 14:38

Kindergeld ist in den Beträggen berücksichtigt, wird also abgezogen

Aber nur anteilig abgezogen.

0

sie wird doch einen bescheid haben, in dem die berechnung drinsteht, oder? und auch anrechenbare einnahmen (auch das kindergeld wird in voller hoehe angerechnet) 

ansonsten zum amt hingehen und den bescheid ueberpruefen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du zum Amt gehen und dich dort erkundigen, die wissen Bescheid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was Deine Bekannte bekommt ist doch reichlich, da sollte eben haushalten lernen.Ansonsten sollte sie sich mit dem Amt unterhalten, die geben ihr die nötige Auskunft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denn nun, wird die Miete nun vom Amt bezahlt oder nicht?

Sie wird doch bezahlt, nur halt direkt vom Jobcenter an den Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete und Heizung wird bezahlt. Für den Rest gibt es Regelsatz. 


Was hast du denn erwartet? Dass man dafür noch alle zwei Tage ins Kino gehen kann? Dafür ist das auch nicht gedacht. Außerdem muss vermutlich der Vater noch Unterhalt zahlen.  Wenn sie mehr will, soll sie sich einen Job suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
24.04.2016, 14:47

Sachlich bleiben.

Der vom Kindesvater erbrachte Unterhalt, wird wie das Kindergeld auch komplett gegengerechnet..


0

Was möchtest Du wissen?