Frage von nuriy298, 37

Übernimmt das jobcenter die Kosten?

Hallo Leute Ich bin seit 2 Monaten vom jobcenter abhängig da ich meinen Job verloren habe und jetzt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten darf beziehe ich zur Zeit alg2 (H IV) ich wollte über das jobcenter die abendschule besuchen um meinen Hauptschulabschluss nachzuholen doch wie es eben so ist hat sich das jobcenter geweigert da ich erst 18 bin, nun ist es aber so das meine Mutter die Kosten für die abendschule übernimmt da sie da aber schon monatlich genug für zahlen muss mir auch monatlich Unterhalt zusteht inklusive andere kosten ist jetzt die Frage zahlt das jobcenter eine Monatsfahrkarte für den weg zur schule? Oder übernehmen Sie die Kosten nicht?

Antwort
von herakles3000, 12

Dein alter dürfte keine rolle spielen eher ist erstmal zu klären ob du  irgendwann wieder arbeiten gehen kamst wen nicht ist  zb das Sozialamt oder die Rentenkasse usw zuständig,ist /wird.

2 Du kamst dir als Arbeitsloser ein sozilaticket holen das Ticket ohne Marke bekommst du vom Amt die Marke überall wo du Fahrkarten bekommst das sind bei a ca 35-40€ für ein Monatsticket.

Frage zb  mal bei der VHS nach den da kannst du ihn auch nachmachen.Vielleicht auch billiger aber  auch einen Bildungsgutschein bekommt man glaube ich immer noch erst nach 6 Monaten arbeitslosiegkeit vielleicht war das der Grund..

Kommentar von herzilein35 ,

Sozialticket gibt es nicht in jedem Bundesland, aber ihm steht dann eine Monats bzw Jahreskarte für Schüler und Auszubildende zu.

Antwort
von SimonG30, 16

Wenn das Jobcenter die Förderung der Abendschule ablehnt, zahlen sie auch nicht die Fahrtkosten dahin. Ähnlich dürfte es mit Lernmaterial aussehen, dass Du ggf. brauchst.

Darauf hast Du nur Anspruch, wenn es sich um eine Maßnahme oder Förderung von dort handelt.

Antwort
von Joshua18, 9

Das Jobcenter hat ausschliesslich das Ziel, Dich so schnell wie möglich wieder in Arbeit zu bringen, bzw. Dich wenigstens aus der Arbeitslosenstatistik herauszubringen. Die Mittel dazu wären:

1. Bewerbungstraining (notfalls auch jedes Jahr wieder neu !)
2. Kurzschulung bis zu 3 Monate
3. 1-Euro Job

Allgemeinbildende Schulen sind Dein Privatvergnügen bzw. fallen in die Zuständigkeit einer anderen Behörde, nämlich des BaFög Amtes. Ich würde dort ggf. mal wegen der Fahrtkosten vorsprechen.

Du kannst allenfalls mit überzeugenden Argumenten eine selbst gewählte Weiterbildung/Umschulung vom Jobcenter gefördert bekommen, wenn die davon überzeugt sind, Dich so wieder in Arbeit zu bringen zu können.

Antwort
von herzilein35, 7

Nein Abendschule ist dein Privatvergnugen und musst die Fahrkarte selber zahlen.

Antwort
von Wladimyr09, 15

Du beziehst zur Zeit alg2 also hast Du einen Betreuer im Amt.Weshalb läßt Du Dich dort nicht beraten wie Dir geholfen werden kann?

Antwort
von Turbomann, 17

Ich würde an deiner Stelle mal zum Jobcenter gehen und nachfragen, was alles übernommen wird..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community