Frage von Russiangirl92, 75

Ich habe übermäßige Angst vor Krebs, was soll ich dagegen tun?

Wie man an meinen Fragen sehen kann dreht sich bei in letzter Zeit viel um Krebs und hab schon einige Untersuchungen durch. Wie kann ich aus dieser Spirale ausbrechen? Will einfach wieder lachen können die alte sein. Ich will nicht mehr das mich diese Krebsangst total lähmt. Weil das tut sie im Moment

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von SahnePRINZ60, 35

Was bedeutet denn KREBS für Dich? Es ist eine Krankheit, die uns alle ereilt, wenn wir nur alt genug werden.

Denk doch mal nach über "Krankheit als Chance"!

Krebs hat ganz oft - manche sagen immer - psdychosomatische Ursachen. Also lebe ein "sauberes" Leben, sei verantwortlich und zuständig dafür, dass Du keine Probleme in Dich reinfrisst, sondern damit kraftvoll umgehst.

Antwort
von asamy, 9

hi,

ich würde dir jetzt gerne schreiben, dass du keine angst haben muss aber krebs kann jeden treffen, genau so wie ein auto dich überfahren kann, aber deswegen gehst du nicht nicht trotzdem aus dem haus.

hatte (habe) schon 2 mal verdacht auf krebs gehabt (habe)

zuerst ein schwarzer fleck an der fußsohle als ich ca 8 war und jetzt ist ein tumor der schon zum 3. mal wieder gekommen ( jedes mal schneller und größer nachgewachsen), aber don`T care, still alive!

es kam bei insgesamt drei gewebeproben nichts heraus (muss zwar noch ne operation machen lassen aber egal)

ich muss zugeben, dass ich selbst angst hatte, den tumor  meiner mutter zu beichten und damit zum arzt zu gehen, und es deswegen relativ lange gedauert hat bis es jemand gemerkt hat.

Es nützt nichts sich sorgen wegen krebs zu machen, du kannst an so vielen anderen dingen sterben, die wahrscheinlicher sind, also genisse dein leben so lange du noch kannst!

mfg asamy

Antwort
von Wuestenamazone, 37

Du mußt damit Leben anders geht es nicht. Jeder kann Krebs bekommen. Das ist leider so. Denk an die schönen Dinge. Schaffst du das nicht alleine geh zu einem Psychologen

Antwort
von gfgerw, 29

Krebs ist nicht natürlich und kommt in erster Linie von unserer "zivilisierten" Ernährung und Lebensweise.Es gibt viele Naturvölker, die keinen Krebs kennen.Deren Lebensweise weitgehend nachzuahmen, vermeidet auch bei uns den Krebs - und noch viele weitere Krankheiten.

-Low Carb
-Vitamine und Mineralstoffe
-Bewegung

sind wohl die wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes leben.Schau mal unter:

http://www.strunz.com/de/news/denise-minger.html

Antwort
von Paddy1518, 7

Also ich nehm z.b. was pflanzliches, das nachweislich das Risiko 13 Krebsarten um Ca. 50% senkt.. Ich kenn mich damit etwas und hat auch so gesundheitliche Vorteile. Dann mach doch sowas auch, dann ist das Risiko gleich geringer 😉

Antwort
von Wonnepoppen, 16

du solltest dringend zu einem Psychologen gehen u. eine Verhaltenstherapie machen, viele deiner Fragen drehen sich um die Angst, irgend eine Krankheit zu haben, das bestimmt anscheinend total dein Leben?

Kommentar von Russiangirl92 ,

Ja ich weiß kaum ist eine Krankheit ärztlich ausgeschlossen worden kommt die nächste vermeintliche Krankheit es ist echt schlimm so will ich nicht mehr leben. Bei jedem Wehwehchen gleich an Krebs denken ist nicht normal 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Da gebe ich dir vollkommen recht!

Antwort
von Ceres52, 29

Das wirst jetzt nicht gern holen, aner wenn diese Angst deinen ganzen Alltag belastet musst halt mal nen Therapeuten aufsuchen. Wir können dir hier nur sagen, dass du dich nicht so reinsteigern sollst. Wenn man dann Krebs hat kann man sich immernoch rein steigern, aber sich schon vorher so verrückt machen ist hochgradig unnötig .

Antwort
von voayager, 22

mach`s Fenster auf, hin zum Leben, hin zur Gesellschaft u.o. Natur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten