Frage von Pfurzmitland, 23

Überlebenden Pflanzen Schnittwunden?

Habe meine Amaryllis geschnitten längst 5cm lang und mitteltief

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ilknau, 20

Hi, Pfurzmitland (?!)

Tun sie und heilen sie eben aus so gut sie vermögen, wobei sie halt nachher nicht mehr so schön aussehen können bis das verletzte Blatt mal durch ein Neugewachsenes ersetzt wurde.

Mein Megabrutblatt stürzte als 30 cm hohe Pflanze ab, erlitt  einen Stielbruch und ich schiente den wirklich, worauf das tatsächlich heilte und die Pflanze sich als Überlebenstaktik verzweigte, was Brutblätter eigentlich nie tun.

Aus den Zweigen hätten eigene Pflanzen werden können, denn es sprossen an der Bruchstelle wirklich Würzelchen, blieben sie jedoch an der Mutter, denn die konnte / kann sie weiterhin gut versorgen.

Grins, die hat nun 1 m Höhe...

Eine meiner Orchideen klatschte auch mal runter, bekam einen Riß bis durch ein Blatt und behielt den quasi als verschorfte Wunde bis das Blatt eben abfiel, lG.


Kommentar von ilknau ,

Lieben Dank für die Hilfreichste, und bitte lass es doch künftig, deine Pflanzen mit dem Messer zu malträtieren, denn auch sie empfinden Schmerz, wenn sie auch nicht schreien können.

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 22

Wenn du damit nicht die Leitgefäße verletzt hast, könnte sie überleben. Das angeschnittene Gewebe wird in jedem Falle absterben.

Antwort
von voayager, 15

Versuch mal deine Blumenschnitte ohne Leitbündel und Siebröhrenverletzung vorzunehmen, denn dann überleben sie, andernfalls geht`s ab ins Totenreich!

Antwort
von Christin1399, 23

Meinst du mit Schnittwunden, dass du das Blatt geschnitten hast? Demn da hab ich erst vor kurzem gelesen, dass das nicht gut für das Blatt ist und Vernarbungen zurückbleiben können :/Allerdings weiß ich nicht,ob das auch auf eine Amaryllis zutrifft :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community