Überlassungsvertrag Leasing, steuerliche Nachteile?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schaue mal in deinem Leasingvertrag nach, ob du das ohne vorherige schriftilche Erlaubnis des Leasinggebers überhaupt darfst.

Dir ist hoffenlich klar, dass du damit ein großes Haftungsrisiko eingehst, oder? Du haftest dem Leasinggeber gegenüber für alle Leasingvertragsverletzungen, was die Fahrzeugnutzung, etwaige Wertverluste bei Unfällen usw. betrifft. Wenn du beispielsweise in der Beweispflicht bist, bist du auf diese befreundete Firma angewiesen. Wenn ihr zerstritten seid und die Firma läßt dich hängen, hast du ein Problem. Das kann nach hinten losgehen.

Du kannst dir die Schäden zwar von deiner befreundeten Firma zurückholen, aber das kann sehr schwierig werden, insbesondere dann, wenn die Firma zahlungsunfähig geworden ist.

Ich würde nie die Haftung für einen Dritten übernehmen, wenn der Leasinggegenstand außerhalb meines Kontrollbereiches ist - auch nicht mit Überlassungsvertrag.

Es ist jedoch deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist das lt deinem Leasingvertrag erlaubt ?  das ist die erste Frage.

ansonsten kein Problem die meisten Autovermieter machen das so, aber dass muss über den Leasingvertrag geregelt sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?