Überholvorgang Physik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mals dir auf......60+20+(35+5) =Gesamtlänge des Überhohlvorganges

nimm an der LKW steht, zum einfacheren Verständnis, d.h. Geschwindigkeit = Differenz der Geschwindigkeiten, dann Zeit ausrechnen, dann mit errechneter Zeit für beide Fz die Längen ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeichnerisch wird es hier nicht gehen, aber vielleicht kann ich dir etwas auf die Sprünge helfen.

Du hast in der klassischen Physik die Möglichkeit eines Frei Wählbaren Bezugssystem auf welches du alle größen beziehst

Wir nehmen also ein Bezugsystem mit der Geschwindigkeit des LKWs 72km am hinteren Punkt des PKWs zu Beginn des Überholvorganges an.

Weil sich das Bezugssystem selbst mit 72km bewegt lässt sich das Problem auf folgendes Vereinfachen:

v1 = 0km/h

v2 = 108-72 = 36km/h

Die Strecke welche das Auto zurücklegen muss ist:

60m (Abstand zu Beginn) + 20m (Länge des LKWs) + 5m (Länge des PKWs) + 35m = 120m

Die Frage für die Zeit die der PKW zum überholen braucht lässt sich also auf folgende Frage herunterbrechen:

Wie lange braucht ein PKW mit 36km/h für eine Strecke von 120m...

Mit der Zeit kannst du dann im mit den Ursprünglichen Geschwindigkeiten weiterrechnen.

Den Rest überlasse ich dir ;)

Wie gesagt das ganze ist jetzt rechnerisch gelöst, zeichnerisch gehts noch einfacher wenn auch nicht so genau :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst rechnest du die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen den beiden Fahrzeugen aus.

V2 (PKW) - V1 (LKW) =
108 km/h - 72 km/h = 36 km/h

Der PKW ist also 36 km/h schneller als der LKW.

Dann brauchst du die Differenz der Strecken die die beiden Fahrzeuge während des Überholvorgangs zurücklegen.

Der PKW legt die selbe Strecke zurück wie der LKW, zuzüglich der Länge des LKWs zuzüglich des Abstands vor dem Überholvorgang und nach dem Überholvorgang. Da der Abstand von der jeweils dem LKW näheren Stelle des PKWs gemessen wird musst du auch noch die Länge des PKWs hinzurechnen.

LKW+Abstand vorher+Abstand nachher +PKW =
20m + 60m + 35m + 5m = 120m

Jetzt musst du errechnen, wie lange der PKW mit dem Geschwindigkeitsüberschuss von 36 km/h braucht um die Streckendifferenz von 120 m zurückzulegen.

36 km/h = 36000 m/h = 600 m/min = 10 m/sek

Bei 10 m/s benötigst du 12 Sekunden für 120 Meter.

Jetzt brauchst du die Strecke die beide Fahrzeuge in diesen 12 Sekunden zurückgelegt haben. Da du weisst, dass der LKW 72 km/h (also Kilometer pro Stunde) fährt musst du ausrechnen, wie weit er pro Sekunde fährt.

72 km/h = 72000 m/h = 1200 m/min = 20 m/sek

In 12 Sekunden fährt der LKW demnach 12 sek x 20 m/sek = 240 m

Der PKW fährt in dieser Zeit 120 Meter weiter als der LKW (wie wir oben errechnet haben). Daher ergeben sich für den PKW 360 Meter.

So würde ich das rechnen. Laut der Aufgabe sollst du es allerdings zeichnerisch in einem Diagramm feststellen. Das läuft dann (wenn ich mich nicht gerade völlig irre) auf zwei Geraden mit unterschiedlicher Steigung heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?