Frage von KimChristin87, 62

Habe überhöhte Stromrechnung. Darf ich einen E-Check verlangen?

Wir wohnen seit 1 Jahr in einer 2-Zimmer-70 qm Wohnung in einem Altbau. 

Wir zahlen 38 € Abschlag an den Stromanbieter. Seit einiger Zeit beobachten wir "komische Dinge", die anscheinend mit dem Strom zusammenhängen. 

  • TV geht ständig aus, 
  • Lampen gehen in kurzen Zeiträumen kaputt, 
  • Radio kaputt, wenn ich mehrere Geräte einschalte, z.B. Waschmaschine und Herd und dann die Mikrowelle anstelle, fliegt die Sicherung raus! 

Seitdem ich hier wohne funktioniert die Klingelanlage (Kamera und Türsummer) im ganzen 3-Parteien Haus nicht, sprich, wenn nebenan geklingelt wird, klingelt's bei uns oder unsere Kamera geht an und anders herum. 

Die Anlage wurde schon mal ausgetauscht, aber ist immer noch wie vorher. Der Vermieter lässt einen privaten Handwerker kommen, der angeblich gelernter Elektriker ist, aber unserer Meinung nach keine Ahnung hat! 

Jetzt bekommen wir eine Jahresnachzahlung von über 700 €, weil wir zu zweit angeblich 3555 kWh verbraucht haben sollen! 

Dabei haben wir überall Sparlampen und LEDs, alle Geräte sind Energieklasse A, A+ ... die Stromfresser sind so gut wie nie an und ich habe nur 2 Mehrfachstecker, die auch noch mit Schalter sind. 

Knapp 3 Monate war ich sogar allein in der Wohnung, da mein Freund auf Montage war. 

  • Kann mir jemand erklären, wie diese Zahlen zustande kommen? 

Ich habe keinen Zugang zum Stromzähler, da er sich unten in der Apotheke befindet, der Vermieter ist gleichzeitig Besitzer des Hauses und der Apotheke. 

Bei meinen Nachbarn ähnliche Vorkommnisse. 

Kann es an den veralteten Leitungen liegen? 

Ich habe Angst, dass ein Brand entstehen könnte oder noch mehr Geräte kaputt gehen! 

  • Darf ich nun einen E-Check verlangen? 
  • Wer übernimmt die Kosten dafür? 

Wir verlangen natürlich ein zertifiziertes Unternehmen und keinen womöglich selbst ernannten Elektriker!! 

Wer kann mir helfen?

Danke im Voraus.

Antwort
von nordseekrabbe46, 33

wenn die Überprüfung negativ verläuft mußt Du die Kosten dafür tragen

Kommentar von KimChristin87 ,

Wissen Sie zufällig, wie hoch die Kosten für den Check sind? Im Internet finde ich nicht wirklich etwas darüber.

Antwort
von DerCo, 41

Elektriker fragen, ob euer Potentialgefälle in der Bude nicht stimmt; evtl. ist sie nicht sauber geerdet - das verursacht genau was du beschreibst. Und hier muss meines Wissens der Mieter nachbessern (ist nichts tragisches,  einfach im Keller die Schellen wieder anständig dranmachen an die Heizungsrohre).

Die Stadtwerke hier haben auch einen Energieberater, der kostenlos einige Punkte abklopft; vielleicht kann der (bei  euch) dir raten, was zu tun ist.

Kommentar von KimChristin87 ,

Danke, ich werde mal bei den Stadtwerken nachhaken :)

Kommentar von KimChristin87 ,

Habe gerade herausgefunden, dass unsere Stadtwerke dafür Geld verlangen für den Energieberater, kostet 80€!

Antwort
von doesanybodyknow, 35
"Die am 1. Mai 2014 in Kraft getretene novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) hat die Energieausweis-Pflicht weiter verschärft."

Wenn ihr also seit einem Jahr in der Wohnung wohnt könnt ihr zumindest die Einsicht in einen Energieausweis für das Mietobjekt verlangen.

Kommentar von KimChristin87 ,

Den Energieausweis habe ich noch nie gesehen, würde da denn drin stehen, ob mit dem Strom etwas nicht stimmt? Wenn ja, was kann ich dagegen tun? Geht das überhaupt nachträglich? Sonst wäre ich hier ja gar nicht hingezogen!

Kommentar von doesanybodyknow ,

Nein, aber er gibt Auskunft über den durchschnittlichen Verbrauch und würde Dir einen Anhaltspunkt zum nachvollziehen der Nachzahlung geben.

Bezieht Ihr euer warmes Wasser über einen elektrischen Durchlauferhitzer ?

Ich denke eher das euer Abschlag zu gering ist. Alleine habe ich schon 65,- € gezahlt.

Kommentar von KimChristin87 ,

Wie erkenne ich den Unterschied zwischen Boiler, Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher? Ich weiß nur das das Gerät neu ist (April 2014) und Energieklasse A ist. Er fasst ca. 150 Liter und hatte ihn auf ein Ecoprogramm eingestellt. Jetzt habe ich ihn ausgestellt und stelle ihn nur vor dem Duschen an. Ich hoffe, dass sich dadurch etwas verbessert.

Kommentar von doesanybodyknow ,

Beim Durchlauferhitzer wird das Wasser beim durchlaufen einer Heizeinheit erhitzt. Er hat quasi kein Fassungsvermögen.

Boiler und Warmwasserspeicher sind im Prinzip das selbe. Eine variable Menge Wasser wird in einem Behälter erhitzt bevor sie entnommen wird.

Wenn der Warmwasserspeicher über eine Steckdose betrieben wird kannst du dir bei den Stadtwerken ein Energiekostenmessgerät ausleihen - kost' nix. Stecke das mal für 24 Stunden zwischen den Warmwasserspeicher und die Steckdose und lass den Warmwasserspeicher mal im Ecoprogramm für die Messung eingeschaltet. Dabei natürlich das warme Wasser ganz normal nutzen (duschen, spülen, etc.). Du kannst dir ja den Verbrauch für die letzten Monate einfach hochrechnen wenn du schreibst du hast den Speicher jetzt ausgeschaltet.

Kommentar von KimChristin87 ,

Ok, dann ist es ein Warmwasserspeicher, jedoch ist er direkt am Stromkasten angeschlossen, der hängt direkt daneben

Kommentar von doesanybodyknow ,

Hmmm, ihn nur bei Bedarf einzuschalten war auf jeden Fall schon mal eine gute Idee. Auch im Ecoprogramm 'verheizt' so ein Gerät  Energie.

Kommentar von KimChristin87 ,

Ich bin gespannt, obs funktioniert. Werde auf jeden Fall monatlichen Zugang zum Stromzähler verlangen und ich habe jetzt für 30€ komplett auf LED Lampen umgestellt. Ich weiß sonst auch nicht, was ich noch machen soll .. und vll stimmt der Vermieter einem E-Check zu .. Danke für die Hilfe ;)

Kommentar von doesanybodyknow ,

Wenn du Zugang zum Zähler hast, schalte mal alle Geräte in der Wohnung aus - am besten einfach alle Sicherungen aus und sieh nach ob sich der Zähler noch dreht. Wenn er das tut, ist die Wahrscheinlichkeit hoch das jemand mit an deinem Zähler hängt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten