Frage von WhiteAsks, 41

Übergewicht,Liebe etc. Ist es gesund nur Mittag zu essen?

Hey ich wollte erst einmal darauf aufmerksam machen das ich die Frage mit dem Mittag essen deswegen stelle https://www.gutefrage.net/frage/bin-ich-in-der-pubertaet-bitte-helft-mir . Dann muss ich in der Schule bald tanzen und wegen des Problems mit Übergewicht trotz viel Sport (Kampfsport) wenig Selbstbewusstsein habe. Da ist ein Mädchen es ist zwar auch ein wenig dicker, sieht aber trotzdem verdammt gut aus. Ich möchte sie auf einer Klassenfahrt fragen ob sie mit mit tanzt könnt ihr mir ein paar Tips geben? LG

Antwort
von Tasha, 7

Nein, das ist nicht so gut.

 Erst mal psychologisch, weil es Dir morgens und abends schwer fallen wird, dem Heißhunger zu widerstehen und Du vermutlich irgendwann eine Fressattacke haben wirst.Aber auch physiologisch, weil der Körper das Essen ja sofort verwertet und nicht bis zum Abend und Morgen wartet. Das bedeutet, dass Du morgens in der Schule zu wenig Energie für die Konzentration hast. Jetzt könntest Du jubeln "yayyy, dann nehme ich da ja ab!", und das würde sogar stimmen, nur da gibt es einen kleinen Haken.Einmal wird Dein Magen knurren, Du wirst Hunger haben und Du wirst Dich trotzdem schlecht konzentrieren können, weil eben Zucker, der in der Nahrung war und im Darm resorbiert wird schon im Blut ist und schnell in die Zellen gelangt, während Fett erst aus dem Fettgewebe ins Blut muss und dann mal in Zucker umgewandet werden muss, also der Körper mehr arbeiten muss, während Du auf Energie für die Konzentration wartest.

Jetzt der zweite Haken: Deinem Körper ist es piepegal, wann Du isst, er verrechnet die Kalorien "am Ende des Tages". Hast Du an einem Tag mehr gegessen als benötigt, wird das im Fettgewebe gespeichert, hast Du weniger gegessen als benötigt, wurde für den restlichen Bedarf Fett abgebaut (vorher werden m.W. aber noch andere, schnell verfügbare Quellen angezapft wie Glykogen aus der Leber).

Es ist also besser, über den Tag verteilt kleine Portionen sättigender Gerichte (!) zu essen, so dass Du einerseits keinen Heißhunger bekommst und andererseits immer Energie hast, wenn Du sie brauchst. Gegen Abend dann vielleicht weniger, weil Du da sowieso weniger brauchst, und wenn der Körper dann an die Reserven muss, stört das nicht so sehr.Also möglichst Vollkornprodukte, Reispfanne, Nudelgerichte etc., die langfristig sättigen. Jetzt im Sommer auch frisches Gemüse und Obst der Saison.Suche eine Seite, auf der Du Deinen Tagesbedarf berechnen kannst und eine Nährstofftabelle online und dann kannst und Du grob überschlagen, was Du essen kannst, um etwas unter Deinem Bedarf zu bleiben. Im Sommer kann man sich bei Hunger auch erst mal mit Trinken von Wasser oder sehr stark verdünnten Schorlen (nicht den fertig angebotenen) vom Hunger "ablenken", aber das sollte man im eigenen Interesse mMn nicht zu lange machen.


PS

Eines noch: 

Man sieht nicht zwingend schlecht aus, wenn man übergewichtig ist. Tatsächlich hängt viel von der inneren Einstellung ab: Man sieht schlecht aus, wenn man glaubt, hässlich zu sein und Übergewicht unbedingt verstecken zu müssen oder sich ständig dafür schämt und Angst vor Kommentaren oder Ablehnung hat. Es kann also sein, dass andere auch glauben, dass Du überdurchschnittlich gut aussiehst, trotz des Übergewichtes. Tatsächlich könnte das Übergewicht Deine Selbstwahrnehmung negativ beeinflussen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten