Frage von LinsO, 191

Übergeben von Cannabis?

Mein bruder und seine freunde haben gerade geraucht und jetzt hängt der eine kerl nur noch über der toilette und da ich älter bin und meine eltern nicht zuhause sind fühle ich mich irgendwie verantwortlich. Kann das schlimm sein wenn man nach Cannabis konsum erbricht?

Antwort
von Dogvahkiin, 91

Haben sie auch noch Alkohol getrunken? Dieser Mix kann manche Leute echt umhauen.
Außerdem kommen manche (gerade Unerfahrene) nicht auf die Wirkung klar, besonders wenn sie ausversehen viel zu hoch dosiert wurde ^^
Wenn ein Zeitlupeneffekt einsetzt, kann das für manche beängstigend sein und/oder Schwindel bedeuten.
Hatte das in meinen Anfängen auch mal ;)

Mfg

Antwort
von Shenyo, 132

Nein, ist nicht schlimm. Das muss nicht unbedingt am Cannabis liegen. Bei mir werden zum Beispiel immer jegliche Magenbeschwerden vermindert wenn ich kiffe. Das ist ähnlich wie beim Alkohol, lass ihn einfach erbrechen bis es ihm etwas besser geht. :)

Antwort
von xo0ox, 56

Nein, nicht weiter tragisch, der hat sich etwas über dosiert und sein Körper reagiert jetzt darauf und will die Überdosis loswerden.

Aber keine Angst es ist bestimmt keine tödliche Überdosis. Danach wird er sich noch eine Zeit ausschlafen und ist innerhalb von 1-2 Tagen wieder fit.

Antwort
von aXXLJ, 51

Erbrechen ist eine (gesunde) Gegenreaktion des Körpers gegen Vergiftungserscheinungen. Man kann bei Cannabis zwar nicht von "Gift" (im herkömmlichen Sinne) sprechen, aber dem Erbrechen wird vermutlich eine leichte Überdosierung (aus Unkenntnis über den sachgerechten Umgang mit Cannabis) vorausgegangen sein. Meist trifft dies unerfahrene Leute, die aus lauter Gier und Angst darüber, vom dope zu wenig abzubekommen, zwei-, dreimal zu oft inhalieren.
Google "Rauschzeichen" - ein schönes Weihnachtsgeschenk für das jüngere Brüderchen.

Antwort
von Exhenttt, 104

Ich denke nicht dass das gefährlich ist ich würde ihm nur raten aufhören zu kiffen wenn er erbrechen muss. Das nennt sich auch Cannabis-induzierte Hyperemesis.

Antwort
von RhabarberBarbar, 72

Gefährlich ist das nicht und wirklich passieren kann da auch nichts.

Leider übertreiben es viele, wenn sie denn schon Kiffen. Wenn er fertig ist soll er was essen und wasser trinken, und sich ggf. hinlegen.

Viel Erfolg

Antwort
von SoNiixX, 78

Nein, ist eigentlich nicht schlimm. Es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass man von Cannabis an einer überdosis stirbt, von daher wird auch eigentlich nichts schlimmes passieren. Einfach abwarten :)


Kommentar von john201050 ,

es ist nicht nur unwahrscheinlich, es ist in der praxis unmöglich.

denn dazu müsste man über eine halbe tonne gras in weniger als 15 minuten rauchen. (DEA schätzung aus den 80ern)

Kommentar von SoNiixX ,

Ja, war mir halt unsicher, ob es wirklich unmöglich ist oder nicht. Aber danke für die Antwort.

Kommentar von Etter ,
Antwort
von Sonja66, 74

Für dich sicherlich, musst du ja alles wieder sauber machen .D

Antwort
von Psylinchen23, 38

Nein er hat wahrscheinlich viel zu viel Tabak dazu genommen und musste dann erbrechen. 

Antwort
von john201050, 57

nö, ist nicht schlimm.

er hat einfach nur zu viel geraucht. sobald er sich ausgekotzt hat geht er pennen und morgen kann er dann putzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community