Frage von hsvdome, 28

Übergangsgeld - eigene Wohnung?

Hallo,

es geht um eine Freundin, die eine Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (kooperativ) absolviert. Das ganze ist eine Reha-Ausbildung, gefördert vom Arbeitsamt. Sie bekommt von daher "nur" Übergangsgeld von 255€. Zuhause läuft es bei ihr alles andere als gut, Sie möchte von daher unbedingt ausziehen. Mit ihrem Einkommen ist das allerdings unmöglich. Beim Arbeitsamt hat man Ihr gesagt, sie solle BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen - dies hat sie auch gemacht, allerdings wurde es abgelehnt, weil sie bereits Übergangsgeld bekommt.

Welche Möglichkeiten hat Sie denn nun noch? Habt Ihr vielleicht hilfreiche Vorschläge, Ideen? Eventuell dürfte ihr doch dann auch Wohngeld zustehen!?

Ich hoffe ihr könnt weiterhelfen.

Liebe Grüße :)

Antwort
von sternlequeeny, 9

hallo

wohngeld kann sie auf alle fälle beantragen und würde sie auch bekommen.Grundsicherung kann sie noch beantragen da gibts aber verschiedene da soll sie sich erkundigen welche grundsicherung in ihrem fall die richtige ist.Vielleicht kriegt sie die ja.

ich hoffe,ich konnte helfen.

MfG

Svenja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten