Frage von Soldat1991, 141

Überdurchschnittliche Begabung oder eventuell sogar Hochbegabung?

Ich leide an mehreren diagnostizierten psychischen Erkrankungen: Narzisstische und dissoziale Persönlichkeitsstörung, Depressionen und Zwangsstörungen.

Bereits in der Grundschule und auch in der Realschule hatte ich erhebliche Probleme mich anzupassen, unterzuordnen, habe Autoritäten der Lehrer untergraben und habe die autoritären Strukturen nicht anerkannt. Des Weiteren hatte ich immer Probleme damit mich zu konzentrieren und langfristig konstante Leistungen beizubehalten. Ich beherrschte den Lehrstoff, aber ich habe lediglich in den Bereichen Fremdsprachen, Sozialwissenschaften, Sport, Geschichte, Politik und Erdkunde mitgearbeitet und überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Das waren die Schulfächer, die mich interessierten und in allen anderen Bereichen erfolgte Arbeitsverweigerung und Diskussionen.

Schon früh interessierte ich mich für Themen, welche nicht meinem Alter entsprachen, wie zum Beispiel: Psychiatrie, Psychologie, Psychotherapie, Rechtswissenschaften und Medizin im Allgemeinen und habe mir wirklich Fachwissen in den oben genannten Bereichen angeeignet und höre von allen Seiten, dass ich sehr eloquent und intellektuelle begabt bin.

Als Baby fing ich auch sehr schnell an zu laufen und ebenfalls zu sprechen.

Ich habe lediglich einen Hauptschulabschluss, ging danach zur Bundeswehr als Zeitsoldat und habe es sel selbst zu verschulden, dass ich die Mittlere Reife nicht erworben habe. Aufgrund meiner Unlust und Faulheit.

Könnte eine unentdeckte überdurchschnittliche Begabung oder eine Hochbegabung vorliegen. Ich habe seit jeher ein fotografisches Gedächtnis, konnte im Kindesalter Leute anhand der Kleidung identifizieren, immer gut auswendig lernen, mir blitzschnell Wissen aneignen und kannte als Kind wirklich alle Automarken etc.pp.

Antwort
von Dahika, 59

Ein wenig erinnert mich das an Mütter, die ihre Kinder zum IQ TEst anmelden wollen. Begründung am Telefon: "ja wissen Sie, mein Kind ist frech, hat keinen Respekt vor den Lehrern, vor mir auch nicht. Es ist schlecht in der Schule und droht sitzenzubleiben. Kann es sein, dass es hochbegabt ist?"

Meistens ist die Hochbegabung so weit entfernt wie der Eifelhügel vom Mount Everest.
Nicht alle Schulversager sind hochbegabt. Die meisten nicht.

Kommentar von Dackodil ,

Und das Einstein ein schlechter Schüler gewesen sei, ist auch nur ein Märchen. Der hatte ja lauter 5en im Zeugnis, der Schlingel.

Nur das er in der Schweiz zur Schule ging und eine 5 dort die beste Zensur ist.

Antwort
von Dackodil, 56

Selbst wenn festgestellt würde, daß du einen IQ von 260 hättest, was würde es dir nützen?
Mehr als ein bißchen damit prahlen wird kaum rumkommen.
Leider scheinen deine sozialen Fähigkeiten nicht besonders ausgeprägt zu sein.

Und um erfolgreich sein Potential zu nutzen, muß ein gewisses Durchhaltevermögen da sein. Das hast du offfensichtlich nicht, denn sonst wärst du mit deiner Ausbildung weiter gekommen.

Wie bist du bei deinem Charakter denn in der Bundeswehr mit der dort herrschenden Hierarchie klargekommen? Ist mir echt schleierhaft.

Antwort
von einfachichseinn, 26

Die Frage wird dir hier niemand (!) beantworten können.

Das kann auch niemand einschätzen, weil qich hochbegabte Menschen Individuen sind. Die einen Leben ein vollkommen normales Leben, haben Freunde, machen Partys, etc, kommen in der Schule ohne viel Mühe ganz gut zurecht und beschäftigen sich in ihrer Freizeit nebenher noch mit ein paar anderen Themen.

Dann gibt es Menschen, die in der Schule nicht wirklich zurecht kommen, die sich selbst in soziale Abseits schießen, weil sie sich vollkommen überheblich präsentieren.

Andere (eher wenige) sind in der Schule die absoluten Überflieger.

Wenn dich das so sehr interessiert, solltest du einen IQ-Test machen.

Allerdings solltest du dich selbst fragen, was dir das bringen wird.

Antwort
von IsaSparkle, 38

Hi erstmal.

Ich bin niemand, der sich irgendwie professionell in diesen Sachen auskennt und so. Aber meine Meinung:

Mal von der logischen Seite aus betrachtet: Du magst vielleicht sehr intelligent sein, allerdings schätze ich, dass richtig Hochbegabte ganz generell auch vernünftiger handeln würden. Z.B. auch mitarbeiten, wenn es kein bis kaum Interesse gibt.

Klar, jeder macht in den LIeblingsfächern mehr und/oder besser mit, aber Hochbegabte würden vermutlich weiterdenken und somit auch in die Zukunft und andere Bereiche.

Ich interessiere mich auch schon recht früh für Psychologie und den ganzen Kram, und ich dissutiere auch mit meinen Lehrern/Autoritätspersonen. Und ich bin hier und da auch ziemlich begabt.

Aber hey, das war's auch schon.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Was besiegte eigentlich recht früh? Mit 4 oder was..? Ich versteh nicht was dieses recht früh in dem Zusammenhang bedeutet ?

Kommentar von IsaSparkle ,

Nee, vier nicht XD Aber so kurz bevor ich aus der Grundschule kam, d.h. als ich gerade neun war, habe ich irgendwie darüber nachgedacht, wie es ist, irgendeine psychische Krankheit zu haben, und so hat das dann irgendwie angefangen. Wie ich dazu kam weiß ich auch nicht.

Antwort
von cantstoploving, 50

allein durch deinen Text wirkst du wenig intelligent. Ich denke, dass wirklich intelligente Menschen nicht darüber nachdenken, ob sie hochbegabt seien und fragen nicht auch noch auf solch einer Plattform.

Grüße

Kommentar von Soldat1991 ,

Achso - das machen Sie an meinem verfassten Text fest. Mein Intellekt ist Ihrem um ein vielfaches überlegen.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Da spricht der Narzisst aus dir ;)

Kommentar von cantstoploving ,

Natürlich, du bist wortgewandter.. pardon - eloquenter als ich, wenn dich das glücklich macht und deine Minderwertigkeitskomplexe lindert

Kommentar von BlumgamTv ,

Man, merkt das du dir sehr viel Mühe für diesen Text gegeben hast. Fremdwörter werden meist nur genutzt um begabt zu erscheinen. Gefühlt möchte man nur zeigen wie toll und intelligent man doch ist. Du suchst nach einer Lösung, deine Gedankengänge, korrekt interpretieren zu können. Woher diese Unlust kommt. Ich denke das du schon intelligent bist. Intelligenter als deine ehemaligen Klassenkameraden. Nun, mehr auch nicht.

Kommentar von BlumgamTv ,

Dieses Gefühl der Hochbegabung hört wahrscheinlich auf, sobald du auf sehr intelligente Menschen triffst. Falls ich noch beifügen darf. Ich verstehe den Menschen und seine IQ Tests nicht. So etwas sagt meiner Meinung nichts, über die klaren und intelligenten alltäglichen Gedankengänge eines Menschen aus. Ps: Ihr dürft gerne auf meine Grammatik herum hacken. Ich bin mir dessen bewusst das ich die Deutsche Sprache noch nicht in perfektion beherrsche. 😍

Kommentar von cantstoploving ,

BlumgamTv ich habe dich mit keinem Satz angesprochen. Meiner Meinung nach definiert sich Intelligenz nicht über Rechtschreibung! Für mich ist der FS einfach nur jemand, der einen schlechten Tag hatte und Bestätigung sucht. Mal ganz im ernst, wenn mann so intelligent ist fragt man sowas doch nicht. Und mir ist egal welchen IQ ich habe oder wie "intelligent" ich bin, ich bin nicht derjenige der mit sowas rumprahlt 🙈

Kommentar von BlumgamTv ,

cantstoploving ich habe dich auch mit keinem Satz angesprochen. Da habe ich mich wohl irreführend ausgedrückt. Meine Kommentare beziehen sich auf den ursprünglichen Fragesteller.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 66

Wenn du die oben genannten Sachen hast, dann warst du bestimmt schonmal beim Psychiater, der kann ein IQ Test mit dir machen:)

Antwort
von nowka20, 18

willensschwäche liegt vor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten