Frage von tmlgxr, 77

Überdosis Freundin Psychatrie - was soll ich tun?

Hallo , ich brauche eure Hilfe .
Eine Freundin von mir hat Depressionen , ist in einer ambulanten Therapie , heute ist Ihr Therapie Gespräch zu dem sie nicht gehen möchte , ihr wurden 20mg antidepressiva verordnet und nun hatte die die 5fache Menge genommen, ist zwar nicht lebensbedrohlicj aber sie äußert auch Suizid Gedanken. Ich habe in der psychatrie angerufen sie meinten die Eltern müssen sie dort hin bringen nur habe ich zu denen kein Kontakt .
Was soll ich tun?

Support

Liebe/r tmlgxr,

es ist gut, dass Du helfen möchtest, aber es ist auch sehr wichtig, dass sich die Freundin weitere Hilfe holt, beispielsweise bei der Telefonseelsorge.

Hier erreicht Deine Freundin rund um die Uhr jemanden und sie hat die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).


Jetzt solltest Du in jedem Fall die Eltern oder andere Angehörige verständigen und wenn möglich persönlich nach ihr sehen oder jemanden zu ihr schicken, damit sie weiterhin ambulant betreut werden kann.

Zögere nicht im Notfall die 112 zu wählen.

Herzliche Grüße,

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von RamboLA, 48

Wenn du nicht weißt wo die Eltern wohnen bzw wie du an die Kontaktdaten kommst, am besten einen Krankenwagen rufen oder sie ins Krankenhaus fahren und denen schildern das sie ne überdosis genommen hat, die können vlt helfen

Antwort
von papermate90, 52

Sag den Eltern bescheid, die müssen auf jeden Fall Bescheid wissen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community