Frage von Edardstark, 72

überall induktion?

Da wir ja ein Magnetfeld auf unserer Erde haben, müsste doch theorerisch jeder elektrischer Leiter induziert werden? oder braucht es eine gewisse stärke der Magnetischenflussdichte?( zb 12 Tesla oder so)?
Danke:)

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 27

Induktion braucht kein Magnetfeld, sondern eine Änderung des Magnetfeldes (relativ zum Leiter).

Jeder elektrische Leiter, der sich im Erdmagnetfeld nicht genau parallel zu den Feldlinien bewegt oder sich dreht, erfährt eine Induktion. Das Erdmagnetfeld ist aber nicht so stark, dass die Effekte augenfällig wären.

(12 Tesla könnten schon so stark sein, dass du es merkst, wenn du deine Hand im Magnetfeld bewegst - schließlich ist das Blut als Salzlösung elektrisch leitend.)

Kommentar von Edardstark ,

Danke das wollte ich hören:)

Antwort
von W00dp3ckr, 37

1. Ein Tesla ist richtig viel.

2. Induktion findet bei der Änderung eines Magnetfelds statt.

Kommentar von Edardstark ,

oder bei der Bewegung des Leiters.

Kommentar von thomsue ,

Genau. Von daher müsste das beim Erdmagnetfeld auch so sein. Es ist so

Kommentar von W00dp3ckr ,

Wenn es aber an einem Ort quasikonstant ist, wirst Du bei einer Bewegung der Leiterschleife nicht unbedingt Induktion bekommen.

Wenn Du die Schleife aber drehst, dann wirst Du Induktion haben, da habt Ihr recht. Der Grund, weshalb wir nicht alle die ganze Zeit Stromschläge bekommen ist, dass das Feld sehr schwach ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community