Frage von ChrizzRocks, 95

Über6 Jahre alte Cola gefunden aber warum war da kein Druck mehr drauf?

Also ich hab gestern mit nem Kollegen ne Coca Cola von 2010 gefunden. Sie war ungeöffnet aber es war garkein Druck mehr drauf. Als wir sie aufgemacht haben und getrunken haben hats ganz normal geschmeckt, aber halt total abgestanden. Jz meine frage: Wo zur hölle ist der Druck in der flasche hin? Der kann doch nicht einfach verschwinden, weil n Loch war keines drin und die flasche war ja nich ungeöffnet.

Antwort
von peterobm, 55

die Kohlensäure hat sich mit der Zeit abgebaut bzw. über winzige Löcher entwichen. Flüssigkeiten kommen da nicht durch

Kommentar von botanicus ,

Doch, jede Flüssigkeit hat einen gewissen Dampfdruck. Irgendwann trocknet sogar die Cola darin ein - aber noch nicht nach wenigen Jahren.

Antwort
von Spezialwidde, 52

Wars ne Plastikflasche? Das CO2-Gas geht da mit der Zeit durch und verflüchtigt sich.

Kommentar von ChrizzRocks ,

Ja war ne Plastikflasche

Antwort
von matmatmat, 43

Na, die dünne Plastikfolie im Kronkorken oder Schraubverschluß ist eben nicht 100% Gasdicht, es ist ja keine Raumstation und so verliert das Getränk nach und nach Kohlensäure. Schlecht wird sie trotzdem selten, da ist so viel Zucker drin das sie gut konserviert ist.

Kommentar von botanicus ,

Der Zuckergehalt wäre erst bei 70% konservierend, aber Cola wird ziemlich steril abgefüllt. Und ohne Keim vergammelt es auch nicht.

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 15

Solange Druck auf der Flasche ist, diffundiert ein wenig Gas durch den dichtesten Verschluss. Und nach 6 Jahren kann es gut sein, dass der Druck völlig entwichen ist.

Selbst eine stählerne Wasserstoffflasche kann sich im Laufe der Zeit komplett leeren.

Kommentar von TomRichter ,

Muss man aber dazusagen, dass Wasserstoff viel leichter durch andere Materialien diffundiert als CO2.

Kommentar von botanicus ,

Dafür ist eine Colabuddel auch nicht so dicht wie eine Stahlflasche.

Antwort
von Cokedose, 14

Ich habe in deinen Kommentaren schon gelesen, dass es sich um eine Plastikflasche handelte. PET ist sehr gasdurchlässig weshalb sich Kohlensäure mit der Zeit durch die Flaschenwand verflüchtigt.

100% licht- und luftundurchlässig sind nur Getränkedosen. Wenn sie keinen Fehler in der Innenlackierung haben und irgendwann durchrosten, dann haben sie auch noch nach Jahrzehnten die volle Menge Kohlensäure. Allerdings schmeckt auch hier die Cola dann etwas abgestanden, weil sich dennoch die Aromen mit der Zeit verändern. Aber rein von der Sache her ist die Cola auch dann noch ohne Bedenken genießbar, weil sie in der Dose einfach optimal konserviert wurde. Genau wie das Essen in Konservendosen.

Antwort
von SirKermit, 43

Es gibt immer winzige Undichtigkeiten oder es diffundiert Gas durch den Kunststoff.

als Idee dazu: http://www.schneider-oenologie.com/downloads/verschluesse-schraubverschluss-anfo...

Antwort
von Nordseefan, 23

War das ne Plastikflasche? Die ist oft halt nicht ganz dicht, das Gas kann entweichen.

Kennst du doch von Gasluftballons die halten auch nicht ewig.

Antwort
von alphonso, 26

Durch PET diffundiert die Kohlensäure. Deshalb haben Getränke in PET auch nur ein relativ kurzes MHD.

Antwort
von Vivibirne, 16

Die Flasche ist nicht 100% Gasdicht.

Antwort
von ladidaladidu, 25

Doch, der kann einfach verschwinden. So ne Cola-Flasche ist nicht dicht. Gase wie in diesem Fall hier CO2 können durchtreten. Sauerstoff kann vermutlich auch reindiffundieren, aber das weiß ich nicht ^^ bin ja kein Verpackungsexperte. Jedenfalls braucht man kein Loch in der Flasche, um das CO2 zu verlieren ;) Ist ganz normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten