Frage von Cola202, 90

Über welches spannende Tier soll ich ein Referat halten?

Also wir machen in der Schule ein Referat aber ich weiß noch nicht welches ich nehme Ich hoffe ihr könnt mir helfen P.S Das Tier muss Spannend sein

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Tiere, 71

Plumploris sind niedlich und deshalb in Gefahr > http://www.rp-online.de/leben/pets/mehr-tiere/flauschaeffchen-in-gefahr-internet...

In diesem Link werden noch einige interessante Tiere vorgestellt , Du musst nur ein bisschen runterscrollen > https://www.abenteuer-regenwald.de/wissen/tiere/plumploris

Antwort
von MarioXXX, 48

Besonders spannend:

Das Bärtierchen überlebt tagelang im Weltall.

Der Mikroorganismus, "Stamm 121" vermehrt in stark kochendem Wasser.

Polypedilum vanderplanki  Sie können als dehydrierte Larven in flüssigem Helium (-270 °C) bis zu fünf Minuten ohne bleibende Schäden überleben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Polypedilum\_vanderplanki









Kommentar von MarioXXX ,

Oder Rädertierchen: 

http://www.focus.de/wissen/videos/widerstandsfaehig-raedertierchen-ueberleben-hi...

Wasser ist für das Leben auf unserem Planeten essenziell. Doch es gibt Ausnahmen. Wissenschaftler der Universität Cambridge erforschen seit zehn Jahren Rädertierchen, die gerade ohne Wasser allen Umwelteinflüssen trotzen.

Wasser ist elementar. Der Mensch besteht zu 60 Prozent aus Wasser, verliert er 20 Prozent davon, kann er nicht überleben. Wo kein Wasser, da auch kein Leben. Aber es geht auch anders:Dr. Alan Tunnacliffe von der Universität Cambridge erforscht seit zehn Jahren Rädertierchen, die gerade ohne Wasser den widrigsten Umweltbedingungen trotzen können. Sie existieren überall_ auf dem Land, in Bäumen, in feuchtem Moos, zwischen Bodenpartikeln, im Meer- oder Süßwasser.In diesem Gefäß haben wir mehrere tausend Rädertierchen. Sie wurden vier Jahre lang getrocknet. Jetzt probieren wir aus, wie widerstandsfähig sie sind. Wir werfen sie in kochendes Wasser. Als nächstes tauchen wir sie in flüssigen Stickstoff mit einer Temperatur von Minus 196 Grad Celsius. Vom kochenden Wasser mit 100 Grad direkt zu Minus 196. Kaum gibt Dr. Tunacliffe Wasser über die Rädertierchen, werden sie lebendig, strecken sich. Der Hitze-Kälte-Schock hat ihnen nichts ausgemacht. Wenn sie trocken sind, können diese Rädertierchen extreme Bedingungen überleben. Hohe und niedrige Temperaturen, auch hohen Druck und sogar extremen Strahlungseinfluss. Strahlung, die so intensiv ist, dass sie ihre DNA in kleine Stücke zerbricht. Wenn es regnet und diese Lebewesen Wasser bekommen, können sie wie von Zauberhand diese DNA-Bruchstücke zu einem Molekül zusammenheften. Das ist schon beeindruckend, aber sie können etwas viel sonderbareres. Sie können die DNA anderer Lebewesen aus ihrer Umgebung aufnehmen und sie in ihre eigene einarbeiten. Diese Tiere sind sozusagen genetische Mosaiken.Anscheinend werden die Rädertierchen von einem bestimmten Protein geschützt, das die Wissenschaftler Molekularschild nennen. Wasser entfernt diesen Schild und die Tiere erwachen zum Leben. Die Wissenschaftler glauben nicht, dass sich diese Widerstandsfähigkeit auf andere Lebewesen oder sogar den Menschen übertragen lässt. Aber allein die Tatsache, dass es Wesen gibt, die ohne Wasser überleben können, legt die Vermutung nahe, dass der Mensch auch im Weltall oder auf eigentlich unwirtlichen Planeten auf fremdes Leben stoßen könnte.

Antwort
von Kathi10503, 90

Katzen sind gut, du kannst dann sagen es gibt Wildkatzen und Hauskatzen.
Außerdem gibt es sehr viele Arten von Katzen zwischen denen du dich entscheiden kannst^^

Antwort
von jww28, 86

Japanmakaken sind extrem cool, die wissen was Wellness und Entspannung heißt, die erinnern ein sehr am eigenen Schwimmbad Besuch :) Oder wenn das Tier winzig sein darf, aus der Familie der Süßwasserpolypen die Hydra, die ist unsterblich. Sehr interessant sind auch Raben, sie sind sehr clever und handwerklich geschickt, sie können ihr gegenüber mutwillig täuschen und sich Werkzeuge bauen. Spannend finde ich auch den Marlin (Fächerfisch) der erreicht High Speed, auf den Vides die es gibt sieht der echt atemberaubend aus. 

Antwort
von PurpleBall, 38

Nimm das Chamäleon, das ist ein sehr interessantes Tier, das je nach Bedarf innerhalb weniger Minuten seine Farbe radikal verändern kann: http://www.zeit.de/wissen/2015-03/nanostrukturen-chamaeleon-farbwechsel

Antwort
von Fun92, 66

Plathelminthes

Die kämpfen mit ihrem Penis darum wer die Nachkommen austragen muss

Antwort
von Andrastor, 80

Das Axolotl

Ein Wassermolch, der eigentlich hätte aussterben müssen, aber sich durch Anpassung davor gerettet hat.

Antwort
von napoloni, 42

Öhm, ein Katzenfloh könnte spannend sein. Ich könnte darüber 40 Minuten am Stück referieren.

Wenn du Katzenflöhe langweilig findest, nimmst du halt den Sandfloh. Das Sandflohweibchen bohrt sich an tropischen Stränden in deinen Zeh und saugt sich voll. Wie eine Zecke, nur dass die Zecke nur mit dem Kopf in dir drin steckt, während das Sandflohweibchen nur ihre Geschlechtsöffnung nach aussen lässt und sich sonst komplett im Zeh befindet.

Wenn das Weinchen sich fies vollgesaugt hat kommt das Sandflohmännchen und hat gewissermaßen Sex mit deinem Zeh. Dann legt das Weibchen aus dem Zeh heraus Eier und stirbt. Dann hast du auch noch eine Leiche im Zeh.

Na, ist das spannend oder nicht?


Antwort
von sheplove06, 70

Ich würde das Schaf nehmen.

Klingt zwar total langweilig, aber der Herdentrieb ist spannend.

Außerdem spielen diese Tiere in allen drei monotoistischen Religionen eine Rolle.

Antwort
von AstridDerPu, 49

Hallo,

was verstehst du denn bei Tieren unter spannend?

Meine Vorschläge:

Eisbären, Wale, Delfine, Kängurus, Koalabären, Fledermäuse

AstridDerPu

Antwort
von bosstigerrambo, 64

ich hab mal über eisbären gemacht :D

Antwort
von Geralt1243, 61

Eulen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten