Frage von varciu90, 89

Über Rot gefahren was jetzt bitte helft mir ?

Also mein problem ist die ampel war Gelb ich dachte ich schaffs noch bin dann noch gefahren war aber schon Rot als ich sie überfahren habe, nun das problem die Polizei hielt mich direkt daraufhin an nur ist unklar ob das jetzt 1 sekunde oder mehr als eine 1 sekunde war es gibt zu dieser ampel auch keine kamera wie wird denn jetzt die strafe bzw die ordnungswidrigkeit geahndet wenn man nicht weiß ob eine sekunde oder länger ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 21

Hallo varciu90,

für den von Dir beschriebenen Rotlichtverstoß kann es laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog einen der beiden folgenden Bußgeldbescheide geben:

*****************************************************************************

Tatbestandsnummer: 137600

Tatvorwurf: Sie missachteten das Rotlicht der Lichtzeichenanlage.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132 BKat

Bußgeld: 90,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: 1

Fahrverbot: Nein

A - Verstoß

*****************************************************************************

Tatbestandsnummer: 137618

Tatvorwurf: Sie missachteten das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24, § 25 StVG; 132.3 BKat; § 4 Abs. 1 BKatV

Bußgeld: 200,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: 2

Fahrverbot: 1 Monat

A - Verstoß

*****************************************************************************

Welcher der beiden Bußgeldbescheide nun auf Dich zukommt, wird Dir hier aber keiner beantworten können, denn weder war einer der User dabei, noch können wir erahnen, was in der Ordnungswidrigkeitenanzeige im Sachverhalt der Polizisten stehen wird.

Aber wenn es noch nicht lange Rot war, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Polizeibeamten zu Deinen Gunsten von Rotphase unter einer Sekunde ausgehen, zumal sie die Dauer nur schätzen können, was eine schlechte Beweislage für den Tatvorwurf, dass die Ampel länger als eine Sekunde rot anzeigte, ergibt.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von Parhalia, 36

Da wirst Du nun erst einmal den Bussgeldbescheid abwarten müssen.

Denn selbst wenn es noch unter 1 Sekunde Rotphase war, so wird es bereits ein Bussgeld mit 1-2 Punkten und ca. 50 Euro ( wahrscheinlich mehr ) werden. Falls Du noch in der Probezeit bist, so hast Du zusätzlich ein kostenpflichtiges "Aufbauseminar" gebucht.

Sollte die Rotphase bereits  > 1 sec. gedauert haben, so wird sich das Bussgeld mehr als verdoppeln, 1-2 Punkte, ( PZ = Aufbauseminar ) und 1 Monat Fahrverbot.

Sollte bei o.g. Tatbeständen jeweils erschwerend noch "Gefährdung" unterstellt werden, so gäbe es nochmals ein deutlich erhöhtes Bussgeld und selbst bei < 1 sec. bereits 1 Monat Fahrverbot.

Antwort
von fanofpaolo, 45

Hallo.

Soweit ich weiß, macht es schon einen Unterschied, wie viele Sekunden es waren. Du solltest Dich jetzt jedoch nicht verrückt machen.

Das Überfahren einer roten Ampel ist nicht grade ein besonders "nettes Vorgehen" und stellt meiner Meinung nach in jedem Falle eine mindestens eine Ordnungswidrigkeit dar.

Zu deiner Frage danach, wie denn das jetzt "geahndet" werden könnte, habe ich mal für Dich im Internet recherchiert und habe dabei die Seite vom Bußgeldkatalog 2016 gefunden. Vielleicht magst Du Dir das ja mal ansehen.

Hier ein Link.

https://www.bussgeldkatalog.org/rote-ampel/

Ich hoffe, das ich Dir mit meiner Antwort etwas behilflich sein konnte.

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community