Frage von Dertobi1993, 39

Über (Einstiegs-)Gehalt reden beim Vorstellungsgespräch?

Ich will mich für einen Beruf bewerben, bei dem nach Durchsicht mehrerer Webseiten die Einstiegsgehälter ungefähr in der Spanne von 2000 bis 2700 € Brutto liegen. Doch wie soll ich vorgehen. Ich habe ein gutes Ausbildungszeugnis und eine nicht so billige Wohnung, da wäre ein Gehalt von 2700 nicht schlecht. Auf der anderen Seite möchte ich nicht arogant oder so erscheinen und eher nach 2000 Fragen. Oder die dritte Möglichkeit, die goldene Mitte. Was meint ihr und wie habt ihr es gemacht, eher hoch, eher niedrig?

Antwort
von judgehotfudge, 5

Hallo Dertobi1993,

das hängt vor allem von dem in dem jeweiligen Unternehmen üblichen Gehaltsrahmen ab und von Deiner relevanten Erfahrung (was nicht das gleiche ist wie ein Ausbildungszeugnis!).

Dass Du eine "nicht so billige Wohnung" hast, ist einzig und allein Dein Problem und nicht das des Arbeitgebers; diesen Punkt solltest Du bei der Gehaltsverhandlung auf keinen Fall ansprechen.

Antwort
von Pquinn, 14

naja, das kommt auch auf das unternehmen an, größere/nahmhafte firmen (basf, bosch etc.) zahlen in der regel etwas mehr als mittelständische oder gar kleine handwerksbetriebe

Kommentar von Pquinn ,

also hoch pokern würde ich auch berufsanfänger auch nicht, nehme doch die goldene mitte und sage. mein "wunschgehalt" wäre xxx, Dann wissen die auch, dass man da noch eventuell verhandeln kann. Wenn du einfach sagst du willst mind. 2600 oder 2700, also die obere grenze, wird es warscheinlich schwierig.

Antwort
von noname68, 7

die frage nach dem gehalt ist eines der wichtigsten bestandteile eines vorstellungsgespräches. bringt es der interviewer nicht selbst zur sprache, musst du es unbedingt ansprechen.

eine gute strategie ist es, ein monatsgahlt im bereich der wünsche/des machbaren zu nennen, aber gleichzeitig klarzumachen, dass der betrag verhandlungsfähig ist. es könnte ja auch weitere leistungen (urlaubs- und weihnachtsgeld) geben oder eine erhöhung/anpassung nach erfolgreicher probezeit.

Antwort
von kaplan79, 12

Auf jeden Fall gegen Ende des Gespräches das Gehalt ansprechen. Während der Probezeit kannst du vorschlagen, weniger zu nehmen. Das kommt immer gut !

Antwort
von Shalidor, 4

Die Frage des Gehaltes ist sogar sehr wichtig. Stell dir vor du gehst in den Laden zu nd kaufst was, ohne nach dem Preis zu fragen.

Antwort
von Jahreskalender, 11

Geh in die Verhandlung so hoch rein wie möglich, runter kannst du immer noch gehen. Wenn der Boss von dir überzeugt ist, zahlt er gern mehr.

Antwort
von Weichloeter, 20

als berufsanfänger solltest du bescheiden sein.. schliesslich hast du nicht viel zu bieten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten