Frage von lieberKerl1, 38

1Stromzähler für 2 Mieter - werde ich betrogen?

Hallo...

Ich wohne seit April in meiner neuen WOhnung. Soweit alles gut, doch was mich nervt ist, dass ich mit einem anderen Mieter einen Stromzähler teilen muss. Er hat noch einen Zwischenzähler. Ich bezahle die Stromrechnung die enorm hoch für 1 Person ist ( ca 45 Euro). Nun habe ich die Vermieterin gefragt. Ihre Nachricht" Jeder zahlt eine Vorausszahlung, am Ende des Jahres kommt die Abrechnung. Dann bekomme ich wohl das Geld vom anderen Mieter. Ich finde das klingt nach Betrug. Wer kennt sich da aus und was muss man machen??

Antwort
von GuenterLeipzig, 38

Wer ist Messgerätebetreiber? Energieversorgungsunternehmen, Hausverwaltung, Hauseigentümer, Du, Mieter Nummer 2?

Gibt es zwischen den beiden Mietparteien zu 100 % abtrennbare Bereiche oder werden Teile der Wohnung gemeinsam genutzt?

Ist eine 100 %-Trennung möglich, würde ich darauf bestehen, da oft diverse Unterzähler den eichrechtlichen Bestimmungen nicht entsprechen und der Messgerätebeteriber oft seine Pflichten nicht einmal kennt.

Günter

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 19

die zwischenzählung ist eine gänige praxis. allerdings verstehe ich nicht, warum sie nicht an den allgemeinstromzähler angeschlossen worden ist, so dass der vermieter mit seinem mieter abrechnen muss...

das ganze muss natürlich auch ein paar vorrausetzungen erfüllen. du hast das recht, den zwischenzähler selbst zu kontrolliren, um einem möglichen betrug vorzubeugen. außerdem muss der zähler beglaubigt sein. eine entsprechende eichmarke am Zähler zeigt das...

lg, Anna

Antwort
von Jigstar, 36

Über einen Stromzähler laufen 2 Wohnungen? Von einem Zwischenzähler habe ich noch nie gehört. Kann mir auch nicht vorstellen, das sowas legal ist. Aber frag ma nen Fachmann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community