Frage von acywy, 186

Über ein Jahr dauerkrank. Bitte um Hilfe?

Hallo erstmal. Ich (damals 15) habe mir im Februar 2015 eine Grippe eingefangen und bin daraufhin natürlich zum Arzt weil mein Hals total verschleimt war, ich husten hatte,Fieber, ... etc. Mein Arzt verschrieb mir die zu diesem Zeitpunkt passenden Medikamente (Antibiotika) und damit dachte ich wäre die Grippe gegessen. Kurze Zeit darauf bekam ich erneut eine Grippe die leider wieder mit Medikamenten (Antibiotika, Hasenspray) behandelt werden musste. Ich war schon nicht sehr begeistert in einem so kurzen Zeitabstand so viel Antibiotika einnehmen zu müssen aber ich vertraute da voll und ganz meinem Arzt. Ca. 1 Monat später die nächste Erkältungsrunde! (Zwar keine Grippe aber dafür eine starke Erkältung).. mein Hals verschleimte sich von mal zu mal stärker! Wieder zum Arzt Medikamente verschreiben lassen und Blutentnahme.. meine Entzündungswerte waren auf dem Nullpunkt..

Und so ging das JEDEN MONAT weiter.. Erkältung über Grippe mit Virusinfekt + Blutabnahmen (13 mal) und zahlreichen Untersuchungen

Ich kann keinen Schritt vor die Tür machen ohne Angst haben zu müssen mich erneut bei jemanden anzustecken..

Vor kurzem habe ich dann mal eine Eisenkur gemacht da mein Immunsystem über diese ganzen Monate total abgeschaltet hat und selbst die brachte nichts!

Ich erkälte mich immer weiter und mittlerweile ist mein Körper einfach so geschwächt das ich nicht mehr weiter weiß. Ich möchte einfach nur wieder gesund werden aber nichts will helfen :(

Habt ihr noch Ideen was ich machen könnte damit ich endlich wieder 'gesund' werde?

Danke an alle die mir ernsthaft helfen wollen! ♡

Antwort
von asdundab, 136

Lass dich mal von deinem Hausarzt an einen Facharzt für Immunerkrankungen überweisen, das ist sicherlich nicht normal.

Kommentar von DerCo ,

Und wechsle den Hausarzt, damit die "Rumdoktorei" aufhört.

Kommentar von asdundab ,

Das wollte ich auch fast schreiben, habs mir dann aber noch verkniffen.

Antwort
von UrielKatzer, 133

Wie hoch sind deine Leukozytenwerte und crp? 

Bist du in deinem Wohnbereich oder Arbeitsbereich gegen irgend etwas allergisch? Ist dein Lebensbereich frei von Schimmelpilzen? Bist du dir sicher, nicht HIV positiv zu sein? 

Ansonsten kannst du nur alles tun, was so als Hausmittel empfohlen wird. Viel schlafen, moderat Sonne, gesunde Ernährung (nicht zu viel Faser- oder Ballaststoffe), Vitaminmangel beseitigen, ...

http://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/tipps-fuers-immunsystem-1179752/

Kommentar von Darkmalvet ,

HIV Positiv ?

Um solche Sympome zu verursachen braucht das HIV Virus 3-10 Jahre, das würde eine Ansteckung mit 6-13 bedeuten, wenn nicht gerade in dieser Zeit bereits ein Sexualkontakt mit einem nicht jungfräulichen Sexualpartner/in bestand, oder eine Bluttransfusion im Ausland gegeben wurde, fällt eine Ansteckung mit 6-13 100% raus.

Der eizige Zeitpunkt, an dem noch eine Ansteckung hätte erfolgen können, wäre mit 0, bei der Geburt oder beim Stillen als Baby, aber da Kleistkinder keine vernünftige Virenabwehr (bis etwa 4-6) haben, wäre das längst erkannt und mit Antiviralen Mitteln behandelt

Kommentar von UrielKatzer ,

Das stimmt eigentlich, aber ein Test wäre bei Sicht der Gesamtlage angebracht, um den HIV sicher auszuschließen.

Antwort
von Darkmalvet, 139

Ja, es gibt nur einen Weg.

Du meidest jede Ansteckungsquelle solange bis du wieder komplett gesund bist ( versuchs mal mit 4-6 Wochen krank zuhause).

Nicht umsonst sind Kinder früher, wenn sie Masern hatten 6 Wochen nicht in die Schule gegangen (auch wenn Masern nur 2 dauern) da das Immunsystem so lange braucht um seine Kräfte komplett zu regenerieren

Dann sollte alles wieder beim Alten sein.

PS: Ein besuch beim Immunologen könnte nicht schaden, falls es noch andere Gründe für deine Immunschwäche gibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community