Frage von Phlippi22, 99

Übel riechender und leicht schäumender Urin, beim Arzt o.B.?

Guten Abend!

Also kleine Vorgeschichte:

Seit etwa 6-7 Monaten riecht mein Urin sehr eigenartig und schäumt auch ein wenig.

Ich war damit beim Allgemeinmediziner, welcher meinen Urin getestet hat- o.b., ich solle doch, wenn es sich nicht bessert, in 6 wochen noch einmal wiederkommen.

gesagt getan.

eine erneute urinprobe wurde gemacht- o.b.

Ich bekam eine überweisung zum urulogen= Urinprobe o.b., er machte noch einen etwa dreisekündigen (einfach nur rübergehascht, kam nicht besoders professionell rüber) ultraschall und sagt nieren und blase sehe in ordnung aus. Fazit des Urulogen: Ich solle mir keine Gedanken machen, da unten ist alles ok, das kann durch die ernährung kommen etc.

Nur habe ich seit jahren nichts an meiner ernährung geändert, nun meine frage: kann dort was übersehen worden sein ? das ist doch nicht normal...

danke im vorraus!

Antwort
von BEAFEE, 64

Schäumender Urin spricht für einen höheren Eiweißgehalt im Urin. Häufig verursacht durch einen Diabetes mellitus. 

Da aber sämtliche Proben bei dir o.B. waren, würde ich mir keine Gedanken machen. Überleg mal, was Du in letzter Zeit gegessen hast, viele Eiweißprodukte ? Viel Sport gemacht ??


Kommentar von Phlippi22 ,

eher im gegenteil, ich habe in letzter zeit eher weniger sport gemacht, ernährung blieb gleich..

Antwort
von glidrisi, 30

Urologe schon mal nicht schlecht

Doch wenn du dies Ernst nimmst, geh mal zum Nephrologen,..der sagt dir es ausführlich

Antwort
von DrStrosmajer, 61

Hat der Allgemeinmediziner auch einen Diabetes-Test gemacht?

Zuweilen ist stark riechender Harn auch ein Symptom für eine entstehende Zuckerkrankheit.

Kommentar von Phlippi22 ,

ja, bei diabetes ist wohl auch keton im blut, der test war darauf negativ.

Kommentar von Phlippi22 ,

im urin meinte ich! nicht im blut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten