Frage von Zmyra, 34

Übelkeit wegen Medikamenten?

Hey,

Ich (w/15) wurde vor gut 4 Wochen an der Wirbelsäule operiert (Versteifung wegen Skoliose) und musste starke Medikamente nehmen, 16 Tabletten am Tag. Wegen einer Blasenentzündung dann noch 2 Antibiotika. Die erste Zeit ging alles gut, aber dann konnte ich die Tabletten nicht mehr so gut schlucken und musst des öfteren würgen. Nach 2 Wochen Einnahme der Medikamente ging es los. Am Wochenende habe ich nach dem Mittagessen eine Übelkeit mit Bauchkrämpfen verspürt und nach etwa einer halben Stunde gebrochen. Ich konnte danach nichts mehr im Magen behalten, das gesamte Wochenende lang habe ich so gut wie nichts gegessen und auf die Medikamente verzichtet weil ich sie sowieso gleich wieder ausgebrochen habe. Die Lage besserte sich am Montag, zumindest spie ich keine Galle mehr aus. Trotzdem wurde mir nach der kleinsten Mahlzeit schlecht und der Magen grummelte entsetzlich. Allerdings erbrach ich mich nur noch 2-3 mal am Tag, die Medikamente wurden auch abgesetzt weil ich eigentlich schon gut ohne sie klar komme. Seit gestern bin ich wieder zuhause, und es hat sich nicht gebessert. Pommes kamen nach einer Stunde wieder hoch, Nudeln nach 30 Minuten. Selbst jetzt nach dem Frühstück wo ich nur eine kleine Portion gegessen habe verspüre ich leichte Übelkeit. Das einzige was ich ohne Sorge essen kann ist Apfelmus. Weis irgendwer Rat? Ich bin am verzweifeln, die Übelkeit ist schrecklich. Ich will einfach wieder normal was essen können ohne es nach einer Stunde wieder zu erbrechen wo ich doch sowieso schon stark im Untergewicht liege.

Lg

Antwort
von Hexe121967, 23

ich würde damit mal zum arzt gehen. due hast das bereits seit dem we und hast auch direkt die tabletten abgesetzt daher glaube ich kaum, dass es an den tabletten gelegen hat. 

Kommentar von Zmyra ,

Waren wir bereits. Die Ärztin meinte, dass das häufig nach großen orthopädischen Eingriffen vorkommt.

Und die Ärzte im Krankenhaus meinten selbst, dass der Magen wahrscheinlich wegen der Medikamente rebelliert, nur sollte das eigentlich nur einen Tag lang so gehen. 

Kommentar von Hexe121967 ,

eben drumm würde ich nochmal einen arzt aufsuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community