Frage von xdxaxy, 45

Übelkeit während dem fliegen?

Ich bin schon öfters geflogen .Mir wurde noch nie schlecht. Heute bin ich wieder geflogen .Am schluss wo wir langsam gelandet sind .Bekam ich Kopfschmerzen und mir war extrem übel .Kann es sein,dass es daran liegt ,weil ich ganz hinten. Saß.In der letzten Reihe.Und nicht aus dem Fesnter gucken konnte.Ich habe Angst wieder zu fliegen.Lag es daran ,dass ich hinten saß?Oder was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hardware02, 23

Ja, hinten schaukelt es etwas stärker als vorne. Außerdem war ja heute teilweise so eine Art Gewitterwetter (zumindest hier war das so). Das macht auch einen Unterschied, da schaukelt es stärker. 

Ich vertrag das auch nicht, und dachte jahrelang, dass man da eben nicht viel machen kann. Aber dann stand ein Langstreckenflug an, und es war wieder so Gewitterwetter. 

Also habe ich mich in die nächste Apotheke begeben und mir Tabletten gegen Reisekrankheit gekauft. Es gab zwei Sorten. Günstigere, von denen man müde wird. Die wollte ich nicht, weil ich in Frankfurt noch umsteigen musste. Und teurere, "rein pflanzlich". Die habe ich gekauft. 

Natürlich liest man sich dann auch mal den Beipackzettel durch, zumindest mache ich das.

Überraschung: Die Tabletten enthielten genau einen einzigen Wirkstoff, nämlich getrocknete Ingwerwurzel! Seit ich das weiß, nehme ich mir immer kandierten Ingwer auf einen Flug mit und esse einige Stücke davon. Der Ingwer ist wesentlich günstiger (ca. EUR 3,-), hilft genauso gut wie die Tabletten, und schmeckt sogar noch. Frischer Ingwer geht natürlich auch, aber den kandierten finde ich zum Mitnehmen halt praktischer.

Antwort
von DerPilot23, 11

Deshalb sind an jedem Sitz solche Papiertüten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community