Frage von FlaschenPost200, 82

Übelkeit von Zigarette?

Hallo,

ich rauche eigentlich meistens wenn ich Alkohol getrunken habe, mal mehr mal weniger, mal öfter, mal weniger oft. Eben hatte ich mal einfach so Lust auf eine Zigarette und habe mir eine gegönnt. Allerdings hat die nicht gut geschmeckt und danach ging es mir nicht gut. Musste mich sogar kurze Zeit hinlegen weil mein Magen rebelliert hat. Das war voll das sch*** Gefühl das ich mir gedacht habe wieso mach ich das noch überhaupt.

Aber wenn auf Alkohol geraucht habe wurde mir eigentlich nicht schlecht davon. Wird das dann nur überspielt weil man nicht mehr Herr seiner Sinne ist?

Antwort
von meinereiner88, 35

Am Anfang versucht sich noch dein Körper gegen die Giftstoffe (Blausäure, Ammoniak, Teer, Nikotin, Arsen, Rattengift usw.) zu wehren, hast du die Abwehrreaktionen deines Körpers oft genug "Überstanden" (so wie jetzt nach dem dir schlecht wurde und du dich hinlegen musstest), hast du es dann erstmal irgendwann geschafft. Du kannst dann weiter rauchen bis der Arzt kommt. Weil wenn du einmal abhängig genug bist und dein Kopf sich quasi an die Droge gewöhnt hat, also dein Gehirn sich neurologisch/biologisch/hormonell verändert hat, gibt es dann keine Abwehrreaktionen mehr. Du bist dann offiziell erstmal Drogensüchtig, bist du eben aufhörst und natürlich glücklich bist. Zu der Sache mit dem Alkohol kann ich nur sagen, dass durch den Konsum von Alkohol deine Nerven bereits sehr beschädigt sind in diesem Augenblick und ich mir vorstellen könnte, dass dein Körper zu sehr damit beschäftigt ist die Gifte über deine Leber herauszufiltern anstatt sich noch den ganzen anderen Schrott (Abwehrreaktion etc.) zu geben. Gelinde gesagt ist wahrscheinlich dein Körper mit der Situation überfordert und du spürst daher keine Abwehr gegen die ganzen Gifte (nur meine Vermutung).

Hoffe ich konnte dir helfen. Achso hier noch eine Frau, die wegen dem Rauchen an Krebs gelitten hat:

Antwort
von mojo47, 55

nikotin ist ein nervengift, das sehr schnell wirkt. deine reaktion ist ganz normal, da es sich um eine kurzfristige vergiftung handelt.

die reaktion muss aber nicht immer eintreten. eine üblichere reaktion des körpers ist schwindel. das bekommst du unter alkoholeinfluss tatsächlich nicht mit, da dein körper mit dem gift alkohol schon genug zu tun hat ^^

Kommentar von FlaschenPost200 ,

Schwindelig war mir übrigens auch :D

Antwort
von Badboys4life, 36

Das ist eine Reaktion vom Körper . In deinem Zustand wenn du betrunken bist, dann wird das nur überspielt. Dein Körper hat sich noch nicht an den Nikotin gewohnt und kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen lass den Mist. Rauch wenn du betrunken bist aber nicht aus Spaß eine einfach so gönnen. Irgendwann gönnst du dir zwei oder auch drei und so werden die meisten abhängig ... Aber ich denke du bist alt genug um zu wissen was du tust... Viel Erfolg dir noch

Antwort
von pelzhase, 12

Bist Du den Rauch nicht gewohnt, hast vielleicht Probleme mit dem Blutdruck, so ist es schnell passiert, Überlkeit, Schwindel. Du wirst noch einen Mittelweg finden, der Dir gut tut.

Antwort
von fibo123, 30

Ja bei Alkohol im Blut merkt man das nicht wirklich. Wenn du bei klären Bewusstsein rauchst und das nicht oft tust, sind Symptome das dir schwindelig wird und auch Übelkeit ist normal ( der Körper wehrt sich gegen die ganzen Stoffe ). Wenn du das öfter machst also das Rauchen dann gewöhnt sich der Körper irgendwann daran...

Antwort
von Felixie1, 32

Höre auf mit dem Rauchen,es tut Dir nicht gut,Dir wird davon schlecht.Und teuer ist es ausserdem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten