Frage von JulKi2001, 41

Übelkeit und Herzrasen, Erfahrungen?

Ich schon wieder :) Einige wissen vielleicht, dass ich schon vor einiger Zeit Probleme mit starker Übelkeit hatte. Erst Phasenweise, dann über Wochen lang anhaltend und dann wieder phasenweise. Ganz ging das alles nie weg. Zwischendurch hatte ich es immer noch, meist beim bus fahren, Menschenmengen, Situationen in denen man sozusagen hilflos ist.. Jedoch auch einfach so zwischendurch. Seit ein paar Wochen habe ich das wieder stärker. Plotzlich stark auftretende Übelkeit, gemeinsam mit extremen! Herzrasen und das Gefühl dass jetzt "nicht heile zu überstehen" . es kommt einfach so und verschwindet dann auch wieder nach einiger Zeit. Heute war es extern stark. Als ich damals bei mdst 4verschiedenen Ärzten war und hin und her geschickt wurde hat keiner etwas herausgefunden. Hat jemand Erfahrungen? Ich halte das nicht mehr aus..jeden Tag die Angst dass es wiederkommt etc..

(Nein, mit dem abnehmen kann das nichts zu tun haben, da ich mich in Moment eher auf Prüfungen vorbereite und dafür meine restliche Kraft brauche)

Antwort
von Loretta25, 31

Hab das selbe seid Ca. 3 Jahren zuerst war es Phasenweise aber dieses Schuljahr ging es nicht mehr ich bin jetzt zuhause, und muss die Klasse wiederholen. Ich bin in Therapie und hoffe das es jetzt was bringt (vorher konnte ich nicht raus bzw. hab mich nicht getraut weil mir ja übel werden könnte). Ich hab immer noch keine richtige Diagnose, und.mir ist eigentlich den ganzen Tag übel, mal weniger mal mehr. Seid 3 Wochen Fluoxetin verschrieben und mir geht es tatsächlich besser. Aufjedenfall rate ich dir zu handeln bevor es noch schlimmer wird. Such dir eine Psychologin oder. Psycotherpeit/in!
Gute Besserung und viel Glück noch🍀
LG Lorena

Kommentar von JulKi2001 ,

Bei mir ist es auch Ungefähr seit drei Jahren. die Schule war auch ein Punkt, wo ich wochenlang gefehlt habe damals. Das klappt mittlerweile wieder einigermaßen, also ich fehle nur noch ganz selten. trotzdem ist diese Angst und die Übelkeit immer wieder da/kommt immer wieder. vielen Dank für die liebe Antwort :) aber eine Frage habe ich: was macht ein Psychologe, bzw. wie sollte der bei dem Problem helfen können? Denn psychisch krank bin ich ja nicht.

Kommentar von Loretta25 ,

Hast du schon alles abgeklärt. Ultraschall, Blutabnahme....?

Antwort
von Psylinchen23, 29

Ich glaube das ist Psychisch was du gerade erzählt hast. Wenn solche Übelkeit kommt solltest du dich einfach ablenken und auf keinen Fall unterdrücken einfach zu lassen. Hab keine Angst vor diesen Gefühl lass es einfach zu dann könnte es sein das es wieder aufhört.

Kommentar von JulKi2001 ,

danke, das versuche ich..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten