Frage von PunkNightmare, 46

Übelkeit und Bauchschmerzen seit 4 Tagen?

Hallo.

Mittwochabend ging das ganze los bei mir. Ich hatte abends im Bett ganz schlimme Bauchschmerzen und dann gleich darauf Durchfall. Dachte damit wäre es vorbei, da ich sowas schon öfters habe (kommt dann meistens von irgendeinem falschen Essen, aber nach dem Durchfall ist alles wieder gut).

Nunja, die ganze Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ging es mir schlecht. Ich hatte dauernd das Gefühl, mich übergeben zu müssen, aber konnte einfach nicht. Mir war die ganze Zeit total übel. Bin deswegen Donnerstag und Freitag zuhause geblieben und es wurde auch besser. Ich hatte fast nur noch ein ganz leichtes flaues Gefühl im Bauch, aber das war's.

Freitag nachmittags hatte ich mir ein paar Nudeln gemacht (auch trocken, ohne Käse und Ketchup) und danach ging es mir wieder fürchterlich. Habe mich dann das ganze Wochenende zurück gehalten und es wurde wieder besser, nur das flaue Gefühl im Bauch und ab und an mal Bauchschmerzen/Übelkeit. Heute Mittag Kartoffelpüree gegessen und wieder dasselbe passiert wie Freitag - mir war total schlecht. Übergeben habe ich mich aber nie und Durchfall hatte ich seit Mittwochabend auch nicht mehr.

Trinke bereits die ganze Zeit Kamillentee und werde die nächsten Tage auch nur Knäckebrot und Co. essen, aber mich verwundert es eben schon ein bisschen. Ich dachte trockene Nudeln und Kartoffelpüree müsste verträglich sein, oder?

Hat jemand noch Ideen, was ich gegen das ganze tun kann?

Antwort
von Caty1, 5

Ich hatte schon mal exakt das gleiche! Bitte sag mir, du hast inzwischen eine Erklärung gefunden.. ich weiß jeder Körper ist unterschiedlich aber vielleicht hilft es mir ja..

Kommentar von PunkNightmare ,

Hallo.

Naja, ich gehe davon aus, dass ich wohl doch Magendarm hatte, da das total an unserer Schule rumging.

War zweimal beim Arzt, die hat mir dann beruhigende Magentropfen empfohlen und mir gesagt, ich solle meinen Bauch wärmen (mit Wärmflasche/Kirschkernkissen) und mindestens 1 1/2 Liter Kamillentee pro Tag trinken. Auf Diät bleiben hatte ich ja vorher schon gemacht.

Naja dadurch ging es langsam besser, bin dann aber ein zweites Mal noch zum Arzt, weil ich es dann über eine Woche hatte und mir dachte "Naja, ist schon bisschen zu lang" und außerdem hatte ich nur Übelkeit. Nix Erbrechen, kaum Durchfall. Nur Übelkeit als Syndrom ist halt bisschen seltsam.

Naja, die haben nochmal Urin Probe gemacht aber nix wirklich weiter.

Jetzt sind es fast zwei Wochen und es klingt langsam ab. Ich vertrage schon wieder mehr Essen (traue mich bloß noch nicht, alles gleich zu probieren), aber ich denke, es ist bald weg.

Schätze eben, es war Magendarm, bloß halt mit Übelkeit. Jeder Mensch ist da anders, vielleicht hatte ich das einfach nur mit Übelkeit und gut.

Ich hoffe das hilft dir ein wenig. :/

Antwort
von DannySingh, 35

Wie wäre es mal zum arzt zu gehen ?! 

Kommentar von PunkNightmare ,

Geht ja am Wochenende super.

Kommentar von DannySingh ,

Ja ich mein das hättest du auch früher machen können ! Außerdem kannst ja morgen mal zum Arzt ! Wenn es zu krass wird KH Notaufnahme.. 

Kommentar von HikoKuraiko ,

Notdienst? Krankenhaus? 

Kommentar von PunkNightmare ,

Ich saß in unserer Notaufnahme schonmal 6 Stunden und nur wegen Übelkeit bringt es denke ich nicht viel, sich dort rein zu setzen.

Morgen gehe ich auch zum Arzt. Hab auch schon einen Termin. Donnerstag/Freitag dachte ich, ich warte erstmal ab, wie sich das ganze entwickelt.

Antwort
von Gigi23323, 32

Margendarm

Kommentar von PunkNightmare ,

Für Magendarm erscheint mir das irgendwie alles zu lasch. Hatte das noch nie, aber ich schätze meine Beschwerden eigentlich als zu klein ein dafür. Gerade jetzt geht's mir eigentlich ziemlich gut und ich fühle mich überhaupt nicht schlapp oder kaputt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community