Frage von Gesund12, 45

Übelkeit seit über 5 Wochen was kann das sein?

Hallo alle zusammen. Ich leide schon seit über 5 Wochen an stärker Übelkeit. In der ersten Woche habe ich mich einmal übergeben. Danach nicht mehr aber diese ständige Übelkeit geht einfach nicht weg. Ich war das erste mal direkt in der ersten Woche beim Arzt dort hat er mir Tabletten verschrieben die gegen die Übelkeit sind diese heißen Vamox... Dann hat er mir Tropfen verschrieben die ich zu meinen Mahlzeiten einnehmen soll iberogast ich hab mir später dann noch einen Sirup von vomex A besorgt. Der Arzt meinte wenn es bis in 2 Wochen nicht weg ist würde er mein Urin und mein Blut untersuchen. 2 Wochen später ging ich wieder er meinte wenn es wieder in den nächsten 2 Wochen nicht besser ist macht er eine magenspiegelung. Ich bin weiblich und 18 ich weis das ich diese definitiv nicht machen werde. Der Arzt hat mir auch dann kein Blut und Urin untersucht daher ist meiner Meinung die magenspiegelung eh unnötig. Diese Übelkeit ist nicht ständig aber kommt immer wieder ohne Grund vorallem nachts und abends. Ich esse relativ wenig habe schon 5kilo abgenommen nur Haferschleim . Seit einer Woche kam Durchfall dazu. Ich weis nicht was das sein könnte mein Arzt meinte wenn es ein Virus wäre wäre er schon nach 2 Wochen weg. Weiß vielleicht einer von euch was ich haben könnte oder hatte schon einmal die selben Sintome? Ich weiß das ärtzte mir nicht helfen wollen sondern gleich immer operieren... Kann das eventuell durch Schischa im mix mit Alkohol ausgelöst worden sein da ich vor den 5 Wochen einmal Schischuh rauchen war und es mir damals danach auch nicht gut ging und ich mich bereits danach einmal übergeben habe. Danach habe ich allerdings die Finger gelassen von Schischa und Alkohol .Ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen schwanger bin ich definitiv nicht

Danke fürs durchlesen . Liebe Grüße von gesund12 und danke für hilfreiche Antworten Entschuldigung für Rechtschreibung Fehler aber meine Tastatur hat einen eigenen Kopf.

Antwort
von SkipperK, 15

Finger weg von einer Magenspiegelung! Bevor man invasive Massnahmen ergreift, muss erst mal das Blut auf Veränderungen und evtl sogar auf die gängigen Toxine von pathogenen Keimen untersuchen. Ein Stuhlprobe wäre auch hilfreich.

Stress (auch den, den man nicht wahrnimmt) löst oft Übelkeit und Appetitlosigkeit aus. Den Magen-Darm-Trakt erst mal nur mit Schonkost versorgen, ansonsten alles essen, auf was Du Lust hast.

Vomex macht sehr müde. Deshalb vielleicht auch mal Ondansetron probieren. Gönn Deinem Verdauungstrakt ruhig mal ne Pause.

Antwort
von DerBastian90, 19

Übelkeit kann viele Gründe haben:

- falsche Ernährung

- Alkohol, Zigaretten, Drogen (auch Passivrauchen!)

- zu wenig Wasser trinken

- zu niedriger Blutdruck

- Kreislaufprobleme

- hormonelle Umstellungen

- Nahrungsmittelunverträglichkeiten

- organische Ursachen wie Magengeschwür, Refluxkrankheit, Magenschleimhautentzündung

- Stress, Aufregung

Du solltest dringend deine Ernährung überprüfen (zu fett?, zu süß?, zu wenig?) Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Laktose? Gluten? Fruktose?

Für all diese Dinge gibt es verschiedene Tests. Du solltest deinem Hausarzt mal Beine machen, damit er die ganze Palette abklärt. Und eine Magenspiegelung ist echt nicht schlimm, wenn du dir vorher einen Dämmerschlaf fragst.

Antwort
von stonitsch, 6

Hi Gesund12,ist Übelkeit das einzige Symptom oder gab noch andere Beschwerden?Davon ist der Frage nichts zu finden..sind Bauchschmerzen und ev.Durchfälle da?Manchmal kann auch leichtes Fieber auftreten.Falls die Übelkeit wie in einer Antwort angeraten wurde sich nicht bessert,sollte ein Gastroenterologe aufgesucht werden.Sollten alle organischen Ursachen ausgeschlossen sind,dann ist es psychosomatischer Genese.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community