Frage von lIlIlIIII, 57

Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Kann das durch Migräne kommen?

Mein Freund hat seit heute früh bis jetzt einen starken Migräne Anfall. Dies hat er so alle 2 Monate. Sehr starke Kopfschmerzen und Übelkeit. Er hat seit heute früh um 9 Uhr nun 7 mal gekotzt und eben Durchfall gehabt. Er behält weder Tee noch Brot drin. Jetzt stellt sich mir die Frage ob das wirklich durch die Migräne kommen kann? Er ist sich ziemlich sicher. Ich würde ihm so gern helfen aber weiß nicht was ich tun kann. Er ist einfach so fertig momentan und es nimmt mich auch ziemlich mit weil ich ihm nicht helfen kann. Er hat heute früh in Abständen von 2 Stunden 2x Ibuprofen 600 genommen. Zeigt aber keine Wirkung. So viel ich weiß greift Ibuprofen auch den Magen an oder? Er hat es genommen während ich geschlafen habe.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von putzfee1, 27

Übelkeit und Erbrechen können durchaus in Verbindung mit einer Migräne auftreten. Durchfall aber eher nicht. Das spricht eher für einen Magen-Darm-Virus.

Wenn es bis morgen nicht besser ist, sollte er unbedingt zum Arzt gehen. Und immer wieder versuchen, was zu trinken, am besten Kamillentee, der ist sehr verträglich. Immer nur ganz kleine Schlucke trinken, es ist wichtig, dass der Körper Flüssigkeit bekommt!

Antwort
von wilees, 23

Er sollte sich bitte einmal von einem Arzt ein spezielles Migränemittel verordnen lassen.


Als Beispiel:

Beipackzettel Migränerton® Hartkapseln - Gelbe Liste

https://www.gelbe-liste.de/.../beipackzettel-migraenerton.../655e8613-008c-4b7d-9d0...

In Verbindung dazu Gastrosil - denn sonst ist es bei solchen Attacken häufig nicht möglich Tabletten einzunehmen.

http://www.onmeda.de/Medikament/Gastrosil+Tropfen--wirkung+dosierung.html

Bei Ibuprofen ist die Wirkung häufig nicht gegeben.

Die von Dir genannten Begleiterscheinungen: Übelkeit, Erbrechen und Duchfall habe ich oft bei Migränepatienten erlebt. Häufig kam auch noch Schwindel und starke Licht- bzw. Geräuschempfindlichkeit hinzu.
Antwort
von AndreasSieg, 28

Ja das kann von der Migräne kommen, Ibuprofen geht nicht so stark auf den Magen, kommt auf die Dosis an. Bei Migräne bedingter Übelkeit kann die Übelkeit noch mal verstärkt werden. Wenn er aber alle zwei Monate mal zwei Tabletten nimmt, passiert dem Magendarmtrakt gar nix. Das sind eher Begleiterscheinungen der Migräne.

Antwort
von Goodnight, 21

Bei Migräne ist man verstopft, kommt Durchfall, müsste der Anfall jetzt vorbei sein.

Dein Freund sollte seine Migräne bei einem Neurologen abklären und behandeln lassen.

Antwort
von Rettungswagen, 18

Hay, wenn dein Freund so lange, sich übergibt und Tee oder Wasser nicht im Körper behalten kann, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Da der Körper durch Erbrechen und Durchfall sehr viel Flüssigkeit verliert. 

Ps. War dein Freund vielleicht mal in tropischen oder subtropischen Regionen?

Alles gute 😊

Kommentar von lIlIlIIII ,

Nein^^ noch nie. Die letzten 2 Jahre nur in Deutschland aufgehalten.

Kommentar von Rettungswagen ,

Ok, gut es wird vielleicht ein grippaler infakt durch, Vieren oder Bakterien sein wichtig den Arzt aufsuchen 

Alles gute 😊

Antwort
von Seanna, 24

Das ist normal.

Bei Migräne funktioniert die Aufnahme im Magen fast gar nicht, da ist Ibuprofen nicht gut. Bei Migräne gibt man entweder Triptane, zusammen mit MCP zur besseren Aufnahme, oder Novalgin als Tropfen.

Das sollte er aber wissen wenn er das öfter hat..

Antwort
von Rosebud103, 29

Ja, diese Übelkeit ist ein typisches Symptom von Migräne. Dein Freund braucht jetzt Ruhe und abgedunkelte Räume. Wenn es ihm wieder besser geht, sollte er mal einen Schmerztherapeuten konsultieren, denn auf Dauer ist Ibuprofen nicht das geeignete Medikament gegen die Migräne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community