Frage von CelineMueller, 58

Übelkeit durch Aufregung (Sozialstunden)?

Guten Morgen, ich muss nachher meine 120 Sozialstunden ableisten und bin total aufgeregt weil ich Angst habe das die auf dem Bauhof total hart zu mir sind, hat jemand von euch Erfahrung und mache ich mich umsonst so verrückt?

Antwort
von Starjuice, 24

Seriously ? Wenn du so Hart bist und dir 120 Sozialstunden eingebrockt hast, dann werden dir wohl ein paar Bauern keine Angst machen oder? *zwinker*

Kommentar von CelineMueller ,

Naja ich wurde zu Unrecht (meiner Meinung nach) verurteilt, ich hatte gefühlte hundert Beweise die keinen interessiert haben und naja musste die Strafe dann in Kauf nehmen, leider :(

Bin immer nur so aufgeregt wenn ich etwas machen muss womit ich vorher noch nie in Berührung gekommen bin :D

Kommentar von Starjuice ,

Ob du Schuld hast oder nicht, habe ich nicht geschrieben. Aber das Gerechtigkeitssystem lässt an manchen Stellen in unserem System fragwürdig zu wünschen übrig.

Naja, irgendwann wirst du die 120 Sozistunden hinter dir haben. ich würde dir nahe legen das du da keinen Mist baust, ansonsten können die Sozialstunden nämlich in Haft oder Geldbußen umgewandelt werden wenn du denen nicht nachkommst, je nach dem wie deine Vorgeschichte (strafrechtlich) so ist. Selbst wenn die auf dem Bauernhof unfreundlich zu dir sein sollten würde ich nicht riskieren die aus dem Affekt heraus zu beleidigen oder sowas in der Art. Ein Anruf von denen bei dem zuständigen Amtgericht und du fährst ein.

Ich gehe stark davon aus das du auf dem Bauernhof die Drecksarbeit wie Heu schüppen, den Tieren fressen geben, Unkraut pflücken - halt sowas in der Art machen musst.

Die Bestrafung daran ist und das wirst du merken, wie mies es ist umsonst für andere zu arbeiten,es soll dir zu denken geben und zu Einsichten verhelfen das du dich in Zukunft zivilisierter verhälst.

Antwort
von Joergi666, 15

naja- hier wird wohl kaum jemand den Bauhof kennen und das beurteilen können. Ich beschäftige selber auch Sozialstündler und fordere von denen nichts unmögliches- bei mir müssen die lediglich pünktlich erscheinen und die zugewiesenen Aufgaben im normalen Tempo erledigen. Früher hab ich bei der Jugendgerichtshilfe solche Stellen vermittelt- auch da gings nirgendwo besonders "hart" zu.

Kommentar von CelineMueller ,

Danke das beruhigt mich sehr:) hatte gestern mein ersten Tag und war gar nicht so schlimm :)

Antwort
von Othetaler, 29

In Watte packen werden die dich da bestimmt nicht. Da du dir die Lage ja selbst eingebrockt hast, bei 120 Stunden wirst du da schon ordentlich was angestellt haben, wirst du dir das ja sicher auch denken können.

Dass du jetzt aufgeregt bist und etwas Angst hast, ist aber normal. Auch, das es dir auf den Magen schlägt. Das sollte aber schnell vorbei gehen und den Kopf wird dir niemand abreißen.

Antwort
von wilees, 26

Zumindest arbeitest Du heute nur einige Stunden und nicht  .....


ich muss nachher meine 120 Sozialstunden ableisten ......

Kommentar von CelineMueller ,

Ich hatte gestern meinen ersten Tag, war ganz ok :) was hast du denn angestellt wenn ich fragen darf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten